Mittwoch, 18. April 2012, 16 Uhr c.t.

Ringvorlesung des Exzellenzclusters

Prof. Dr. Annette Warner

Herausbildung einer normativen Ordnung der Lebenswelt der altägyptischen Experten (ca. 2500 – 1000 v. Chr.)

Campus Westend, Casino 1.811

Video:

Audio:

Zum Vortrag

Die aus dem pharaonischen Ägypten erhaltenen Expertentexte (z.B. mathematische und medizinische, aber auch rituelle Werke) wurden von den sogenannten „Schreibern“ verfasst, einer Personengruppe, die sich durch die Fähigkeit lesen und schreiben zu können (was auch den Umgang mit Zahlen beinhaltete), auszeichnete. Diese Schreiber standen zu allen Zeiten im Dienste des ägyptischen Königs, der zunächst auch den normativen Rahmen ihres Selbstverständnisses bildete. Anhand der Texte aus der kulturellen Welt der Schreiber (wie zum Beispiel der Lebenslehren oder Autobiographien) soll in dieser Vorlesung ein möglicher Wandel dieser normativen Ordnung der Schreiber nachgezeichnet werden.

Zur Person

alt
Annette Warner ist seit 2009 Professorin für Wissenschaftsgeschichte der vormodernen Welt an der Goethe-Universität Frankfurt. In den Jahren 2006 bis 2008 war sie Juniorprofessorin an der Universität Mainz. Zuvor forschte sie an der Cambridge University (Trinity Hall) und war dort Instructor für Wissenschaftsgeschichte und Ägyptologie. Sie ist seit 2007 Mitherausgeberin von Historia Mathematica und Assistant Editor von Brill´s New Pauly Encyclopedia of the Ancient World (Band 8,9). Veröffentlichungen: Ägyptische Algorithmen. Eine Untersuchung zu den mittelägyptischen mathematischen Aufgabentexten, Wiesbaden: Otto Harrassowitz, 2003; A History of Egyptian Mathematics, in Vorbereitung für Princeton University Press (Manuskript eingereicht).

Zum Veranstaltungsüberblick: Hier...


Aktuelles

„Normative Ordnungen“, herausgegeben von Rainer Forst und Klaus Günther, ist im Suhrkamp Verlag erschienen

Am 17. April 2021 ist der Sammelband „Normative Ordnungen“ im Suhrkamp Verlag erschienen. Herausgegeben von den Clustersprechern Prof. Rainer Forst und Prof. Klaus Günther, bietet das Werk einen weit gefassten interdispziplinären Überblick über die Ergebnisse eines erfolgreichen wissenschaftlichen Projekts. Mehr...

Das Postdoc-Programm des Forschungsverbunds „Normative Ordnungen“: Nachwuchsförderung zwischen 2017 und 2020

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist seit je her ein integraler Bestandteil des Forschungsverbunds „Normative Ordnungen“. Das 2017 neu strukturierte, verbundseigene Postdoc-Programm bietet die besten Bedingungen zu forschen und hochqualifizierte junge Wissenschaftler*innen zu fördern. Zum Erfahrungsbericht: Hier...

Nächste Termine

19. September 2022, 13.00 Uhr

Book lɔ:ntʃ: Friedensfähig in Kriegszeiten - Friedensgutachten 2022. Mit Prof. Dr. Christopher Daase (Professor für Internationale Organisationen, Forschungsverbund "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK)). Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Antonio de Campos – Konzepte für Zaha Hadid. Zwischen Geniekult und geistigem Eigentum

Mit: Friederike von Brühl (Anwältin für Immaterialgüterrecht, Urheber- und Medienrecht), Antonio de Campos (Künstler, Architekt und Filmemacher), Vinzenz Hediger (Professor für Filmwissenschaft, Forschungsinitiative "ConTrust", Normative Orders) und Niklas Maak (Journalist und Architekturkritiker)
Moderation: Rebecca Caroline Schmidt (Normative Orders)
Podiumsgespräch im Rahmen der Ausstellung "Antonio de Campos – Konzepte für Zaha Hadid"

The Social Circumstances of Epistemic Trust

Prof. Dr. Lisa Herzog (Centre for Philosophy, Politics and Economics der Universität Groningen)
ConTrust Speaker Series

Videoarchiv

Weitere Videoaufzeichnungen finden Sie hier...

Neueste Volltexte

Rainer Forst (2021):

Solidarity: concept, conceptions, and contexts. Normative Orders Working Paper 02/2021. Mehr...

Annette Imhausen (2021):

Sciences and normative orders: perspectives from the earliest sciences. Normative Orders Working Paper 01/2021. Mehr...