Mittwoch, 21. Oktober 2009, ab 18 Uhr c.t.

Campus Westend, Hörsaalzentrum HZ 3

Professor Dr. Klaus Dieter Wolf, Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung

Unternehmen als Normunternehmer

Die Einbindung privater Akteure in grenzüberschreitende politische Steuerungsprozesse

Zur Person

Klaus Dieter WolfKlaus Dieter Wolf ist seit 1992 Professor für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Internationale Beziehungen am Institut für Politikwissenschaft der Technischen Universität Darmstadt und einer der Principal Investigators des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“. Seine Forschungsschwerpunkte bilden Fragen der Effektivität und Legitimität des grenzüberschreitenden Regierens unter besonderer Berücksichtigung der Rolle privater Akteure. Professor Wolf ist seit 2005 Programmbereichsleiter und seit 2007 stellvertretender Direktor an der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung. Neuere Veröffentlichungen: Die UNO. Geschichte, Aufgaben, Perspektiven 2005, Die neuen Internationalen Beziehungen. Forschungsstand und Perspektiven in Deutschland (Hrsg. zusammen mit Gunther Hellmann und Michael Zürn) 2003.

Zum Vortrag

Die verstärkte Einbindung privater Akteure in grenzüberschreitende politische Steuerungsprozesse ist ein wesentliches Postulat der Global Governance-Debatte. Unter dem Label Corporate Social Responsibility (CSR) sind in den vergangenen Jahren unternehmensinterne, verstärkt aber auch unternehmens- und branchenübergreifende Initiativen entstanden, durch die auf freiwilliger Basis ein Beitrag zum Schutz der Umwelt, der Durchsetzung von Menschenrechts- und Sozialstandards und der Korruptionsbekämpfung geleistet werden soll. Der Vortrag stellt die Ergebnisse eines Forschungsprojekts vor, in dem durch einen systematischen Vergleich unterschiedlicher privater Selbstregulierungsansätze untersucht wurde, unter welchen Bedingungen privatwirtschaftliche Normsetzung und Normdurchsetzung als ein Komplement oder gar Substitut zur (zwischen-) staatlichen politischen Steuerung in Betracht kommt. Aus der übergreifenden Perspektive der Wahrnehmung öffentlicher Funktionen im postnational entgrenzten Zeitalter wird nach einem Design für das funktionale und institutionelle Ineinandergreifen von privater Selbstregulierung und öffentlicher Regulierung im Raum jenseits des Staates gesucht, das sowohl Effektivitäts- als auch demokratischen Legitimitätsanforderungen genügt.


Aktuelles

Newsletter aus dem Forschungszentrum „Normative Ordnungen“

Zukünftig informiert ein Newsletter über aktuelle Veranstaltungen, Veröffentlichungen und wissenswerte Entwicklungen im Forschungszentrum „Normative Ordnungen“. Die erste Ausgabe finden Sie hier...

Nächste Termine

2. Februar 2023, 18.00 Uhr

Virtuelle Ringvorlesung"Algorithms // A Brave New World?": Hannah Ruschemeier (FernUniversität Hagen): Datafication and Collectiveness as a challenge for Law. Mehr...

2. Februar 2023, 19 Uhr

"Vertrauen und Protest in der Demokratie" Diskussionsreihe der Frankfurter Bürger-Universität: Unsichtbarer Widerstand – Vertrauen und Protest in der Demokratie. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Judging Facts, Judging Norms: Training Machine Learning Models to Judge Humans Requires a New Approach to Labeling Data

Gillian Hadfield (University of Toronto)
Ringvorlesung "Algorithms // A Brave New World?"

Verkehrt die Welt: Buñuels Le fantôme de la liberté

Prof. Dr. Vinzenz Hediger (Professor für Filmwissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Co-Sprecher der Forschungsinitiative "ConTrust" am Forschungsverbund "Normative Ordnungen")
Lecture and Film: Kino am Abgrund der Moderne. Die Filme von Luis Buñuel

Videoarchiv

Weitere Videoaufzeichnungen finden Sie hier...

Neueste Volltexte

Hanna Pfeifer und Irene Weipert-Fenner (2022)

ConTrust Working Paper No. 3: "Time and the Growth of Trust under Conditions of Extreme Uncertainty. Illustrations from Peace and
Conflict Studies". Mehr...

Rainer Forst (2022)

ConTrust Working Paper No. 2: "The Justification of Trust in Conflict. Conceptual and Normative Groundwork". Mehr...