Keynote: Democracy and Disrespect

Internationale Jahreskonferenz “Revolution, Reaktion, Restauration: Umbrüche normativer Ordnungen"

Donnerstag, 22. November 2018, 17 Uhr

Goethe-Universität Frankfurt am Main, Campus Westend
Max-Horkheimer-Str. 2
Gebäude "Normative Ordnungen", EG 01 und EG 02

There are many diagnoses of a crisis of democracy today. The talk will critically examine some of them, and then focus on one in particular: the notion that a ‘populist wave’ — that is said to be deeply damaging for democracy — is caused in part by an increasing number of citizens feeling ‘disrespected.’ The talk will ask whether that claim is empirically correct; it will also ask what role, normatively, respect should play in a democracy, and whether there might be a legitimate place for disrespect in political conflict.

Prof. Dr. Jan-Werner Müller (Princeton University)

CV
Jan-Werner Müller is a professor of politics at Princeton University, where he also founded the Project in the History of Political Thought. His publications include What is Populism? (Penguin), which has been translated into 25  languages, Contesting Democracy: Political Ideas in Twentieth-Century Europe (Yale UP), and Constitutional Patriotism (Princeton UP). He is currently at work on a book about architecture and democracy.

Bildergalerie:

  • Prof. Dr. Rainer Forst (Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“, Goethe-Universität)
  • Prof. Dr. Rainer Forst (Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“, Goethe-Universität)
  • Prof. Jan-Werner Müller (Princeton)
  • Prof. Jan-Werner Müller (Princeton)
  • Prof. Jan-Werner Müller (Princeton)
  • Prof. Dr. Rainer Forst (Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“, Goethe-Universität), Prof. Jan-Werner Müller (Princeton)
  • Prof. Jan-Werner Müller (Princeton)
  • Prof. Jan-Werner Müller (Princeton)
  • Prof. Dr. Rainer Forst (Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“, Goethe-Universität), Prof. Jan-Werner Müller (Princeton)

 Video:

 

Veranstalter:
Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen"


Aktuelles

"Making Crises Visible" - Ausstellung und Rahmenprogramm beginnen im Februar 2020

Der Forschungsverbund "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität beteiligt sich von Februar bis Juni 2020 am Rahmenprogramm zum wissenschaftlich-künstlerischen Projekt "Making Crises Visible". Mehr...

DFG fördert Kolleg-Forschungsgruppe „Polyzentrik und Pluralität vormoderner Christentümer“

Eine von der DFG geförderte Kolleg-Forschungsgruppe mit dem Titel  „Polyzentrik und Pluralität vormoderner Christentümer“ richtet ab Oktober 2020 den Blick auf frühere Formen des Christentums. Sprecherinnen sind Prof. Dr. Birgit Emich und Prof. Dr. Dorothea Weltecke, Mitglied des Forschungsverbunds "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität. Mehr...

Nächste Termine

18. Februar 2020, 19 Uhr

Vortrag im Rahmen des Ausstellungsprojekts "Making Crises Visible": Prof. Dr. Klaus Günther: Vom Zwang zum Algorithmus – Krise des Normvertrauens? Mehr...

19. Februar 2020, 12 Uhr

Workshop im Rahmen des Ausstellungsprojekts "Making Crises Visible": Visuelle Krisenkommunikation und (Un)Sichtbarkeitspolitiken. Mit Dr. Peer Illner. Mehr...

19. Februar 2020, 19 Uhr

Ausstellung im Rahmen des Ausstellungsprojekts "Making Crises Visible": Making Crises Political. Mehr...

-----------------------------------------

Neueste Medien

Demokratie_Was wird aus der Krise des Politischen?

Prof. Dr. Martin Saar
Denkraum "Zukunft_Aber wie?"

Entzauberung und Wieder-Verzauberung in Ruinenlandschaften: Jia Zhangkes experimentelles chinesisches Großstadtkino

Winnie Yee
Lecture & Film "Jia Zhangke: Kino der Transformation"

Neueste Volltexte

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. Mehr...

Kettemann, Matthias (2019):

Die normative Ordnung der Cyber-Sicherheit: zum Potenzial von Cyber-Sicherheitsnormen. Normative Orders Working Paper 01/2019. Mehr...