International Law and Empire: Historical Lessons

9 and 10 May 2011, 7.15 pm
Goethe-Universität Frankfurt a. M. / Campus Westend / Hörsaalzentrum / HZ3

Monday, 9 May 2011, 7.15 pm

Lecture I: Empires of Private Right 1500-1606

Video:

{flv img="videoscreens/scr_frankurtlectures_koskenniemi"}20110509_Frankfurt Lectures_Martti Koskenniemi{/flv}

Audio:

Tuesday, 10 May 2011, 7.15 pm

Lecture II: Empires of Public Power 1625-1914

Video:

{flv img="videoscreens/scr_frankfurtlectures_koskenniemi2"}20110510_Frankfurt Lectures_Martti Koskenniemi{/flv}

Audio:

Both lectures are concerned with the role of private and public law as instruments of global exercise of power. Historically power was not only exercised in the form of national sovereignty, but also always in the form of private law of ownership and of contract. The lectures are going to show that global exercise of power is still dependent on both forms. However, the function of private law to provide global order lacks attention.

Martti Koskenniemi

Martti Koskenniemi is one of the leading international law theorists. He is the director of the Erik-Castrén-Institute for International Law and Human Rights at the University of Helsinki.

Picture gallery:


Headlines

„Frankfurter interdisziplinäre Debatte“. Frankfurter Forschungsinstitute laden zum Austausch über disziplinen-übergreifende Plattform ein

Die „Frankfurter interdisziplinäre Debatte“ ist ein Versuch des Dialogs zwischen Vertreter*innen unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen zu aktuellen Fragestellungen – derzeit im Kontext der Corona-Krise und u.a. mit Beiträgen von Prof. Dr. Nicole Deitelhoff, Prof. Dr. Rainer Forst und Prof. Dr. Klaus Günther. Seit Ende März 2020 ist die Onlineplattform der Initiative (www.frankfurter-debatte.de) verfügbar. Mehr...

Bundesministerin Karliczek gibt Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt

In einer Pressekonferenz hat Bundesministerin Anja Karliczek am 28. Mai 2020 den Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) gegeben. Mit dabei waren Sprecherin Prof. Nicole Deitelhoff (Goethe-Uni, Normative Orders), sowie der Geschäftsführende Sprecher Prof. Matthias Middell (Uni Leipzig) und Sprecher Prof. Olaf Groh-Samberg (Uni Bremen). Nun kann auch das Frankfurter Teilinstitut seine Arbeit aufnehmen. Mehr...

Upcoming Events

Bis Ende September 2020

In der Goethe-Universität finden mindestens bis Ende September 2020 keine Präsenzveranstaltungen statt. Präsenzveranstaltungen des Forschungsverbunds "Normative Ordnungen" werden ebenfalls bis auf Weiteres ausgesetzt.

10. September 2020, 12.30 Uhr

Online Book lɔ:ntʃ: Prof. Dr. Dr. Günter Frankenberg: Autoritarismus - Verfassungstheoretische Perspektiven (Suhrkamp 2020). Mehr...

-----------------------------------------

Latest Media

Normative Orders Insights

... with Franziska Fay

Normative Orders Insights

... with Rainer Forst

New full-text Publications

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. More...

Kettemann, Matthias (2020):

The Normative Order of the Internet. Normative Orders Working Paper 01/2020. More...