Der Schutz des Gemeinschaftsinteresses im Völkerrecht: Eine neue Publikation zeichnet die Entwicklungen von einem souveränitätsorientierten Völkerrecht zu normativen Ordnungen mit geteilter Verantwortung nach

Wolfgang Benedek (Graz), Koen De Feyter (Antwerpen), Christina Voigt (Oslo) und Matthias C. Kettemann, Postdoc am Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" haben den Sammelband The Common Interest in International Law mitherausgegeben, der im November veröffentlicht wurde. Im Rahmen von Intersentias Law & Cosmopolitan Values Schriftenreihe erschienen, analysieren die Beiträge, wie in den Regimen des heutigen Völkerrechts Gemeinschaftsinteressen – common interests – verfolgt werden. Die Beiträge zeigen auf, wie sich das Völkerrecht von einem souveränitätsbezogenen normativen System wegentwickelt und die geteilte Verantwortung verschiedener Akteure für Güter, deren Schutz im global-öffentlichen Interesse liegt, anerkennt. Dies wird gezeigt anhand von Entwicklungen im internationalen Umweltrecht, dem Recht der internationalen Sicherheit, dem internationalen Wirtschaftsrecht, internationalen Streitbeilegungsverfahren und – nicht zuletzt – durch Cluster-Post-Doc Matthias C. Kettemann am Beispiel des internationalen Internetrechts.

 em. Professor Dr. Dr. h.c. Rüdiger Wolfrum, vom Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Heidelberg, ein Partner des Exzellenzclusters, sagt zum Buch: “A carefully composed book, The Common Interest in International Law, broaches a topic that is underrepresented in the scientific discourse. As the world is getting smaller (more integrated), the number of issues that need to be resolved in the common interest of the international community continues to grow. The pursuance of common interests has serious consequences. Their realization will necessitate fundamental changes to the structure of international law and international relations. This book convincingly analyzes this evolution.”

Inhaltsverzeichnis:  Hier...

Website des Verlags: Hier...

Bibliographische Angaben:
The Common Interest in International Law
Wolfgang Benedek, Koen De Feyter, Matthias C. Kettemann and Christina Voigt (eds.)
Law & Cosmopolitan Values, volume 5
ISBN 978-1-78068-271-6      xiv + 234 pp. | hardback
72 euros | 98 US dollars | 68 GB pounds
Series price: 61.20 euros
83 US dollars | 58 GB pounds

Kontakt: Dr. Matthias C. Kettemann, LL.M. (Harvard)
Exzellenzcluster „Die Herausbildung normative Ordnungen"
Goethe-Universität Frankfurt am Main


Headlines

„Normative Ordnungen“, herausgegeben von Rainer Forst und Klaus Günther, erscheint am 17. April 2021 im Suhrkamp Verlag

Am 17. April 2021 erscheint der Sammelband „Normative Ordnungen“ im Suhrkamp Verlag. Herausgegeben von den Clustersprechern Prof. Rainer Forst und Prof. Klaus Günther, bietet das Werk einen weit gefassten interdispziplinären Überblick über die Ergebnisse eines erfolgreichen wissenschaftlichen Projekts. Mehr...

Wir trauern um Michael Stolleis (1941-2021)

Der Forschungsverbund „Normative Ordnungen“ der Goethe-Universität Frankfurt am Main trauert um Michael Stolleis, der nach kurzer, schwerer Krankheit am 18.03.2021 in Frankfurt verstorben ist. Er war seit 1975 Professor für Öffentliches Recht und Neuere Rechtsgeschichte am Fachbereich Rechtswissenschaft, dem er auch nach seiner Berufung in das Amt des Direktors am Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte im Jahre 1991 in Forschung und Lehre eng verbunden blieb. Mehr...

Upcoming Events

22. April 2021, 13 Uhr

Internationale Tagung: Selbsttransformierendes Leben? Lukács und die Kritik des Kapitalismus. Mehr...

22. April 2021, 18.00 Uhr

Digital Lecture Series "Algorithms - Between Trust and Control": Prof. Burkhart Schäfer (University of Edinburgh): Never apologise, never explain: (How) can AI rebuild trust after conflicts? More...

-----------------------------------------

Latest Media

Videoarchiv

Weitere Videoaufzeichnungen finden Sie hier...

The Democratic Case for Judicial Review: A Participatory interpretation of the internal relation between the Rule of Law and Democracy

Prof. Cristina Lafont (Northwestern University)
Commentators: Prof. Richard Bellamy (University College London) and Dr. Sofie Møller (Normative Orders)
Lecture Series on Rule of Law and Democracy


Solidarität_Wie ist Teilhabe für alle möglich?

Kübra Gümüşay (Autorin und Publizistin)
Moderation: Prof. Joachim Valentin (Haus am Dom Frankfurt)
DenkArt "Solidarität_Aber wie?"


New full-text Publications

Darrel Moellendorf (2020):

Hope and reasons. Normative Orders Working Paper 02/2020. More...

Annette Imhausen (2021):

Sciences and normative orders: perspectives from the earliest sciences. Normative Orders Working Paper 01/2021. More...