Frankfurter Hausgespräche "Europas Werte - Europas Wert" - Auftaktveranstaltung im Goethe-Haus mit Prof. Dr. Susanne Schröter und Prof. Dr. Marcus Willaschek

Unter dem Titel "Vernünftig? Freiheitlich? Demokratisch? Was sind europäische Werte?" firmiert die Auftaktveranstaltung der "Frankfurter Hausgespräche" am 20. Mai 2015 im Goethe-Haus in Frankfurt am Main, die betitelt sind mit "Europas Werte - Europas Wert". Teilnehmer des Prof. Dr. Susanne Schröter und Prof. Dr. Marcus Willaschek (beide Principal Investigator des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“) und Prof. Dr. Daniel Weidner, Literatur- und Kulturwissenschaftler (stellvertretender Direktor des Zentrums für Literatur- und Kulturforschung Berlin). Was meinen diejenigen, die von der EU als „Wertegemeinschaft“ sprechen und damit offensichtlich sagen wollen, dass sie nicht einfach ein kalter Wirtschaftsverbund ist? In welchem Sinne können wir von „europäischen Werten“ sprechen?

Ist Europa auf der griechischen Philosophie, dem römischen Recht und dem Christentum aufgebaut, wie von den einen behauptet wird, oder eher auf den Motiven der Französischen Revolution,also Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit, wie die anderen sagen? Welche Rolle spielen für unser heutiges europäisches Selbstverständnis die großen philosophischen und literarischen Texte der Aufklärung und der Goethezeit? Dieser Abend Goethe-Haus gilt den historischen und systematischen Grundlagen des Themas. (Quelle: Frankfurter Goethe-Haus). Mehr...

 


Headlines

„Frankfurter interdisziplinäre Debatte“. Frankfurter Forschungsinstitute laden zum Austausch über disziplinen-übergreifende Plattform ein

Die „Frankfurter interdisziplinäre Debatte“ ist ein Versuch des Dialogs zwischen Vertreter*innen unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen zu aktuellen Fragestellungen – derzeit im Kontext der Corona-Krise und u.a. mit Beiträgen von Prof. Dr. Nicole Deitelhoff, Prof. Dr. Rainer Forst und Prof. Dr. Klaus Günther. Seit Ende März 2020 ist die Onlineplattform der Initiative (www.frankfurter-debatte.de) verfügbar. Mehr...

Bundesministerin Karliczek gibt Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt

In einer Pressekonferenz hat Bundesministerin Anja Karliczek am 28. Mai 2020 den Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) gegeben. Mit dabei waren Sprecherin Prof. Nicole Deitelhoff (Goethe-Uni, Normative Orders), sowie der Geschäftsführende Sprecher Prof. Matthias Middell (Uni Leipzig) und Sprecher Prof. Olaf Groh-Samberg (Uni Bremen). Nun kann auch das Frankfurter Teilinstitut seine Arbeit aufnehmen. Mehr...

Upcoming Events

Bis Ende September 2020

In der Goethe-Universität finden mindestens bis Ende September 2020 keine Präsenzveranstaltungen statt. Präsenzveranstaltungen des Forschungsverbunds "Normative Ordnungen" werden ebenfalls bis auf Weiteres ausgesetzt.

10. September 2020, 12.30 Uhr

Online Book lɔ:ntʃ: Prof. Dr. Dr. Günter Frankenberg: Autoritarismus - Verfassungstheoretische Perspektiven (Suhrkamp 2020). Mehr...

-----------------------------------------

Latest Media

Normative Orders Insights

... mit Nicole Deitelhoff

Normative Orders Insights

... with Rainer Forst

New full-text Publications

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. More...

Kettemann, Matthias (2020):

The Normative Order of the Internet. Normative Orders Working Paper 01/2020. More...