Publication details

Anonymität und Demokratie. In: Forschungsjournal Soziale Bewegungen, 30:2, S. 152-161.

Article

Author(s): Thiel, Thorsten
Year of publication: 2017

Abstract: Der Beitrag untersucht, was wir unter Anonymität verstehen und inwieweit und in welcher Hinsicht sich die Möglichkeiten anonymer Kommunikation in Folge des digitalen Strukturwandels verändert haben. Einen besonderen Schwerpunkt bildet die Frage, welcher normative Status Anonymität zukommen soll. Diesbezüglich wird argumentiert, dass demokratietheoretisch informierte Perspektiven eine wichtige Ergänzung zu den derzeit im Diskurs dominanten Positionen darstellen, die entweder über die Wirkungen anonymer Kommunikationsmöglichkeiten spekulieren oder Anonymität allein als Mittel zum Schutz individueller Privatheit rechtfertigen. Eine republikanische Position, die nicht beherrschte Handlungsräume und die Möglichkeit politischen Handelns einfordert, kann sowohl deskriptiv als auch präskriptiv neue Sichtweisen in die Debatte einbringen und so zu einer wirkungsvolleren Politisierung von Anonymität beitragen.

Keywords: Demokratie, Privatheit, Anonymität

Subject(s): political science

https://doi.org/10.1515/fjsb-2017-0036

Back to publications list


Headlines

Neuer europäischer Forschungsverbund untersucht ab 2020 Wahlen in Zeiten der Krise demokratischer Ordnungen

Im Rahmen des neuen, von der Europäischen Kommission geförderten Forschungsverbunds „Reconstructing Democracy in Times of Crisis“ analysiert Rainer Forst, Co-Sprecher des Forschungsverbunds "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität, zukünftig die Legitimität von und die Legitimation durch Wahlen in Zeiten der Krise der Demokratie. Mehr...

Denken im Widerspruch

Prof. Dr. Rainer Forst, Co-Sprecher des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" zum Gedenken an Theodor W. Adorno aus Anlass seines 50. Todestags. Mehr...

„Noch einmal: Zum Verhältnis von Moralität und Sittlichkeit" - Vortrag von Jürgen Habermas am 19. Juni 2019. Skript und Aufzeichnung verfügbar

Die Meldung zum Vortrag finden Sie: Hier...
Weitere Informationen (Videoaufzeichnung, Skript und Medienecho) finden Sie: Hier...

"The History of Postmetaphysical Philosophy and the Future of Democracy" - Konferenz zu Ehren von Jürgen Habermas

Am 20. und 21. Juni fand am Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" die Konferenz "The History of Postmetaphysical Philosophy and the Future of Democracy" statt.
Die Meldung zur Konferenz finden Sie hier...
Das Programm und weitere Informationen finden Sie hier...

Upcoming Events

20. Januar 2020, 18.15 Uhr

Vortrag: Prof. Dr. Albrecht Koschorke: Der Zorn der Moralisten und die Theorie des Ressentiments. Gegenwartsdiagnose mit/gegen Nietzsche. Mehr...

23. Januar 2020, 18.15 Uhr

Lecture & Film "Jia Zhangke: Kino der Transformation": Cecilia Mello (São Paulo): Autorschaft und Hypermedialität in PLATFORM. Mehr...

24. Januar 2020, 9 Uhr

Workshop im Rahmen der Postdoctoral Dialogue Series: After Waithood? Contemporary Approaches to Research with Youth Across 'Muslim Worlds'. Mehr...

-----------------------------------------

Latest Media

Spezifische KI-Risiken als Anknüpfungspunkt für Haftungsregelungen

Prof. Dr. Herbert Zech
Ringvorlesung "Haftungsrecht und Künstliche Intelligenz"


Politikwissenschaft im Scheinwerferlicht - Kann sie den TV-Auftritt?

Helge Fuhst
DVPW Thementagung "Wie relevant ist die Politikwissenschaft? Wissenstransfer und gesellschaftliche Wirkung von Forschung und Lehre"

New full-text Publications

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. More...

Kettemann, Matthias (2019):

Die normative Ordnung der Cyber-Sicherheit: zum Potenzial von Cyber-Sicherheitsnormen. Normative Orders Working Paper 01/2019. More...