Fireside Chats

For the one-hour Fireside Chats in small groups we invite professionally successful women to report on their personal career development and their motivations. In this way, participants can gain insights into highly diverse life and career paths. The guest speakers make themselves available for questions from the participants; this informal exchange is welcome and encouraged.
The Fireside Chats are a format deliberately aimed at women within and outside the Cluster of Excellence, at female administrative staff and at women researchers in both the humanities and the natural sciences. In this way, the meetings can be used for additional networking with other women not tied to the Cluster.

Registration is required: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Fireside Chats

2019

Prof. Dr. Nicole Deitelhoff (Professorin für Internationale Beziehungen und Theorien globaler Ordnungspolitik an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen")
07 March 2019, 2 pm
Building Normative Ordnungen / Lounge

Nicole Deitelhoff ist Principal Investigator des Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ und Professorin für „Internationale Beziehungen und Theorien globaler Ordnungspolitik“ an der Goethe-Universität Frankfurt. Sie ist Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Leibniz-Instituts Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung und Sprecherin des Leibniz-Forschungsverbunds „Krisen in einer globalisierten Welt“. In zusätzlicher Funktion ist sie Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der Stiftung Entwicklung und Frieden (SEF), Mitglied des wissenschaftlichen Beirats des Käte Hamburger Kollegs, Mitglied des Kuratoriums des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) sowie Mitglied des Beirats der Zeitschrift Leviathan. Sie ist außerdem Mitglied der „Steering Group“, EU Nuclear Non-Proliferation Consortium und Mitglied der Deutschen UNESCO-Kommission. Darüber hinaus wird sie im neu gegründeten, dezentral angelegten „Institut für gesellschaftlichen Zusammenhalt“ Projektleiterin in Frankfurt.
Ihre Forschungsschwerpunkte liegen auf den internationalen Beziehungen und Theorien globaler Ordnungen, insbesondere auf der Privatisierung von Sicherheit, auf internationalen Normen, humanitärem Völkerrecht sowie der internationalen Strafgerichtsbarkeit.
Zu ihren neuesten Publikationen gehören u.a. „Billiges Gerede und leeres Geschwätz? Was ist eigentlich geblieben von der ZIB-Debatte?“ (Zeitschrift für Internationale Beziehungen 24, 2017), „Ordnung und Regieren in der Weltgesellschaft“ (gemeinsam mit Mathias Albert, Gunther Hellmann, Springer VS, i.E.), „Stellungnahme: Kriege ohne Ende. Mehr Diplomatie – weniger Rüstungsexporte“ im Friedensgutachten 2018 (mit Christopher Daase, Tobias Debiel, Conrad Schetter, Ursula Schröder, LIT Verlag, 2018) und „Herrschaft in den internationalen Beziehungen“ (mit Christopher Daase, Ben Kamis, Jannik Pfister, Philip Wallmeier, Springer VS, 2017).Eine ausführliche Liste von Prof. Dr. Deitelhoffs Publikationen finden Sie: Hier…

 

Prof. Helen Longino (Stanford University)
28 May 2019, 2.30pm
Gebäude Normative Ordnungen / Lounge

 

 

 

 

 

Helen E. Longino is Clarence Irving Lewis Professor of Philosophy at Stanford University. From 2008 to 2012 she also was the Chair of the Philosophy Department at Stanford. Before her position at Stanford, she was Professor of Philosophy and of Women’s Studies at the University of Minnesota. From 2013 to 2014 she was President of the Philosophy of Science Association. Her research focuses on philosophy of science, social epistemology, and feminist philosophy. Professor Longino is author of “Science as Social Knowledge: Values and Objectivity in Scientific Inquiry” (Princeton University Press, 1990), “The Fate of Knowledge” (Princeton University Press, 2002), for which she received the Robert K. Merton Professional Award for the best book in 2002, and “Studying Human Behavior: How Scientists Investigate Aggression and Sexuality” (University of Chicago Press, 2013).

Presented by:
Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen" in Zusammenarbeit mit dem Institut für Philosophie der Goethe-Universität und dem Cornelia Goethe Centrum 

 

Prof. Dr. Susanne Schröter (Professorin für Ethnologie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen")
The event has been postponed!
Gebäude Normative Ordnungen / Lounge

Susanne Schröter ist Principal Investigator, Direktoriumsmitglied sowie Gründerin und Direktorin des Frankfurter Forschungszentrums Globaler Islam (FFGI) am Exzellenzcluster "Die Herausbildung normativer Ordnungen". Sie ist Professorin für Ethnologie kolonialer und postkolonialer Ordnungen an der Goethe-Universität Frankfurt und zudem Vorstandsmitglied des Deutschen Orient-Instituts (DOI), Vorstandmitglied des Hessischen Forums für Religion und Gesellschaft (HFRG) sowie im wissenschaftlichen Beirat des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft (IDZ) und Mitglied im Direktorium des Cornelia Goethe Centrums der Goethe-Universität Frankfurt. Außerdem ist sie Mitglied der Polytechnischen Gesellschaft, der „Hessischen Integrationskonferenz“ und des „Hessischen Präventionsnetzwerk gegen Salafismus“ sowie wissenschaftliches Beiratsmitglied des Frankfurter Zukunftsrats.
In ihrer Forschung legt sie einen Schwerpunkt auf Post/Säkularismus, islamischen Extremismus, Deradikalisierung und Extremismusprävention, feministischen Islam, Konstruktionen von Geschlecht, Sexualität und Moral sowie ethnologische Moderneforschung.
Zu ihren jüngst veröffentlichten Publikationen zählen u.a. Normenkonflikte in pluralistischen Gesellschaften (Campus, 2017), Gott näher sein als seiner eigenen Halsschlagader. Fromme Muslime in Deutschland (Campus, 2016) und  "Islamic feminism. National and transnational dimensions" in: Cesari, Jocelyne (ed.): Islam, gender and democracy (Oxford University Press, 2017). Eine ausführliche Liste von Prof. Dr. Schröters Publikationen finden Sie: Hier... 

 

Previous Fireside Chats

Kamingespräche 2018

Kamingespräche 2017

Kamingespräche 2016

Kamingespräche 2015

Kamingespräche 2014

 

Presented by:
Cluster of Excellence "The Formation of Normative Orders"


Headlines

Ringvorlesung „Demokratie in der Krise? Bruch, Regression und Resilienz“

Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Martin Saar und PD Dr. Thomas Biebricher findet vom 24. April bis 17. Juli 2019 die Ringvorlesung „Demokratie in der Krise? Bruch, Regression und Resilienz“ statt. Mehr...

Aus aktuellem Anlass:

Weitere Informationen zur Konferenz "Das islamische Kopftuch – Symbol der Würde oder der Unterdrückung?" unter Leitung von Prof. Dr. Susanne Schröter am 8. Mai 2019. Hier...

Upcoming Events

28 May 2019, 1pm

Fireside Chat of the Women's Network with Prof. Helen Longino. More...

28. Mai 2019, 18.15 Uhr

Ringvorlesung "Demokratie in der Krise? Bruch, Regression und Resilienz": Prof. Michael Walzer: Immigration and Nationalism. Mehr...

29. Mai 2019, 12 Uhr

Book lɔ:ntʃ des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen": PD Dr. Thomas Biebricher: The Political Theory of Neoliberalism (Stanford University Press 2019). Mehr...

-----------------------------------------

Latest Media

"Souveränität Europas" oder zurück zum Nationalstaat? Mögliche Szenarien für die Zukunft der Europäischen Union

Prof. Dr. Stefan Kadelbach
Intervention der Römerberggespräche "Last Exit nach dem Brexit – Ist Europa noch zu retten?"

Von der ‚Geistig-Moralischen Wende‘ zur Erschöpfung des deutschen Konservatismus" - Nächste Goethe Lecture Offenbach am 16. Mai 2019

Dr. Thomas Biebricher
Goethe Lectures Offenbach

New full-text Publications

Kettemann, Matthias; Kleinwächter, Wolfgang; Senges, Max (2018):

The Time is Right for Europe to Take the Lead in Global Internet Governance. Normative Orders Working Paper 02/2018. More...

Kettemann, Matthias (2019):

Die normative Ordnung der Cyber-Sicherheit: zum Potenzial von Cyber-Sicherheitsnormen. Normative Orders Working Paper 01/2019. More...