Moral Norms and Sanctions

(Eva Buddeberg/Achim Vesper)

Moral norms are generally seen as having primacy over norms of other kinds.  This primacy is based on the assumption that moral norms override other types of norms, such as juridical, cultural, or aesthetic norms in cases of conflict.  Nevertheless, there are different understandings concerning the question of what accounts for moral norms’ authority.  While some philosophers defend the view that the source of the moral “ought” is justification by reason, other philosophers suggest that “ought-ness” is brought about by means of sanctions.  Consequently, it is controversial whether the primacy of moral norms is due to reason independent of sanctions or if it is due to the strength of the sanctions that accompany moral norms.

For positions that trace the existence of moral norms to sanctions, the distinction between internal and external sanctions is crucial.  External sanctions consist in punishment and reward, accomplished through social instruments; inner sanctions, which can help explain moral behavior when violations are not perceived and punished by others, are characterized by feelings of guilt and the loss of self-respect.  However, fundamental objections are raised against a conception of morality based on either kind of sanction.  According to the rival model, moral obligation comes about by means of features of reasons.  Indicative of this position is the fact that moral demands are addressed not only to conscience but also to reason.

Samstag, 24.10.
IG Farben-Gebäude 254


14.00-14.45 Uhr    
Julia Hermann (Florenz): Die Praxis als Quelle des moralischen Sollens

14.45-15.30 Uhr   
Michael Kühler (Konstanz): „Might makes right“. Zur unzureichenden Möglichkeit, in einer Theorie sanktionskonstituierter moralischer Normativität zwischen legitimer und illegitimer Sanktionierung unterscheiden zu können

15.30-15.45 Uhr   
Kaffeepause

15.45-16.30 Uhr   
Norbert Anwander (Berlin): The Duality of Moral Norms. Reasons for Actions and Reasons for Sanctions

16.30-17.15 Uhr   
Michael von Grundherr (München): Notwendigkeit und Nötigung: Zum Zusammenspiel von Rechtfertigung und Sanktionen

Sonntag, 25.10.
IG Farben-Gebäude 254


9.00-9.45 Uhr   
Karl Christoph Reinmuth (Greifswald): Zum begrifflichen und argumentativen Zusammenhang zwischen Regeln und Sanktionen

9.45-10.30 Uhr   
Frank Brosow (Mainz): Wie sanktioniert man Selbstmordattentäter?

10.30-10.45 Uhr   
Kaffeepause

10.45-11.30 Uhr   
Florian Zimmermann (Konstanz): Normexistenz und Normdurchsetzung

11.30-12.15 Uhr   
Mario Brandhorst (Göttingen): Morality, Obligation and Reasons for Action

12.15-13.00 Uhr  
Mittagspause

13.00-13.45 Uhr   
Lisa Herzog (Oxford): Die Entstehung moralischer Normen in Smiths Theorie des unparteiischen Beobachters

13.45-14.30 Uhr   
Otmar Kastner (Wien): Moralische Normen und ihre Rechtfertigung

14.30-14.45 Uhr   
Kaffeepause

14.45-15.30 Uhr   
Jan Renker (Freiburg): Normen, normative Ordnungen und ihre Geltungsgründe im lebensweltlichen Vollzug sowie in philosophischer Reflexion

15.30-16.15 Uhr   
Andras Szigeti (Budapest): The Value of Responsibility


Headlines

Die Gegenwart der Religion und die Zukunft der Philosophie. Internationale Tagung über und mit Jürgen Habermas

Am 20. und 21. November 2020 fand die Tagung „Gegenwart der Religion - Zukunft der Philosophie. Überlegungen im Anschluss an das jüngste Werk von Jürgen Habermas“ statt. In acht Vorträgen international renommierter Wissenschaftler*innen aus der Philosophie und Theologie wurde an zwei Tagen das 2019 erschienene Werk "Auch eine Geschichte der Philosophie" mit dem Autor Jürgen Habermas diskutiert. Mehr...

Ringvorlesung "Machtverschiebung durch Algorithmen und KI"


Von Suchmaschinen bis hin zu Predictive Policing - Algorithmen und Künstliche Intelligenz verändern gesellschaftliche Strukturen und ökonomische Geschäftsmodelle. In der Ringvorlesung "Machtverschiebung durch Algorithmen und KI" werden ab dem 11. November 2020 gesellschaftliche Auswirkungen und Optionen rechtlicher Regulierung im Zusammenhabng mit KI diskutiert. Mehr...

Upcoming Events

25. Januar 2021, 18.00 Uhr

Ringvorlesung "Machtverschiebung durch Algorithmen und KI": Prof. Christiane Wendehorst (Universität Wien): Haftung für Künstliche Intelligenz – droht ein Verantwortungsvakuum? Mehr...

28. Januar 2021, 12.30 Uhr

Book lɔ:ntʃ: Pandemic Media. Preliminary Notes Towards an Inventory. With: Laliv Melamed, PhD, Philipp Dominik Keidl, PhD, Prof. Antonio Somaini and Prof. Vinzenz Hediger. More...

28. Januar 2021, 18.00 Uhr

13. FFGI Vortragsreihe: Arta Ramadan (ZDF-Reporterin): Kosovo, Deutschland und der liberale Islam. Mehr...

-----------------------------------------

Latest Media

Videoarchiv

Weitere Videoaufzeichnungen finden Sie hier...

„Freiwilligkeit oder Zwang?“ – Experimente in den Zeiten von Infektionsschutz

Prof. Dr. Dr. Günter Frankenberg (Goethe-Universität Frankfurt am Main, Forschungsverbund "Normative Ordnungen")
Moderation: Prof. Marion Tiedtke (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main)
DenkArt „Der normalisierte Ausnahmezustand“


Gesellschaft als digitale Sozialmaschine? Zur soziotechnischen Transformation des selbstbestimmten Lebens

Prof. Jörn Lamla (Universität Kassel)
Ringvorlesung "Machtverschiebung durch Algorithmen und KI"


New full-text Publications

Darrel Moellendorf (2020):

Hope and reasons. Normative Orders Working Paper 02/2020. More...

Annette Imhausen (2021):

Sciences and normative orders: perspectives from the earliest sciences. Normative Orders Working Paper 01/2021. More...