Panel IV: The Aesthetics of Justification Narratives

November 14, 2009, 10.00 – 12.30, Hörsaal-Zentrum – HZ 3

All narratives have a particular semiotic-pragmatic constitution. This panel will examine the semiotic-practical structures of justification narratives from a philosophical point of view and address the question of how these find expression in different contexts. While the first pres-entation will deal with the epistemic issue of ‘Explanation through Description’ and the asso-ciated legitimising potential, the second will explore the particular aesthetic structure of narra-tives in films and their (de-)legitimising function, taking as a thematic example the reporting on the Iraq War.

Prof. Matthias Lutz-Bachmann

Introduction

Matthias Lutz-BachmannMatthias Lutz-Bachmann is Professor of Philosophy, member of the Board of Directors of the Cluster of Excellence 243 and Vice President of the Goethe University Frankfurt. Within the Cluster, he is the director of the research group on the philosophy of law of the ‘Salamanca School’ and plays a leading role in the task force on the development of the theory of ‘post-secularism’. His main research interests are mediaeval philosophy, political philosophy, critical theory and the philosophy of religion. Recent publications: Metaphysik heute: Probleme und Perspektiven der Ontologie (coedited with Thomas M. Schmidt) (2007); Handlung und Wissenschaft: Die Epistemologie der praktischen Wissenschaften im 13. und 14. Jahrhundert (coedited with Alexander Fiodora) (2008); Krieg und Frieden im Prozess der Globalisierung (coedited with Andreas Niederberger) (2009).

Prof. Michael Hampe

Erklärung durch Beschreibung

Michael HampeMichael Hampe, born in 1961, studied philosophy, psychology, German and biology in Hei-delberg and Cambridge, and is Professor of Philosophy at the ETH Zurich. Research areas: the evolution of modern science, the relevance of knowledge for the conduct of life, natural philosophy. Book publications (selection): Die Wahrnehmungen der Organismen (Göttingen 1990) (dissertation); Gesetz und Distanz: Studien über die Prinzipien der Gesetzmäßigkeit in der theoretischen und praktischen Philosophie (Heidelberg 1996) (pt. 1 of habilitation); Er-kenntnis und Praxis (Frankfurt am Main 2006); Eine kleine Geschichte des Naturgesetzbe-griffs (Frankfurt am Main 2007) (pt. 2 of habilitation); Das vollkommene Leben (Munich 2009).

Prof. Martin Seel

Der zweite Irak-Krieg im Kino

Martin SeelMartin Seel, born in 1954 in Ludwigshafen am Rhein, is Professor of Philosophy at the Goethe University Frankfurt. Book publications (selection): Versuch über die Form des Glücks (Frankfurt am Main 1995); Ethisch-ästhetische Studien (Frankfurt am Main 1996); Ästhetik des Erscheinens (Munich 2000); Sich bestimmen lassen: Studien zur theoretischen und praktischen Philosophie (Frankfurt am Main 2002); Die Macht des Erscheinens: Texte zur Ästhetik (Frankfurt am Main 2007); In der Welt der Sprache: Konsequenzen des seman-tischen Holismus (co-authored with G. W. Bertram, D. Lauer, J. Liptow) (Frankfurt am Main 2008); Theorien (Frankfurt am Main 2009).


Headlines

Die Gegenwart der Religion und die Zukunft der Philosophie. Internationale Tagung über und mit Jürgen Habermas

Am 20. und 21. November 2020 fand die Tagung „Gegenwart der Religion - Zukunft der Philosophie. Überlegungen im Anschluss an das jüngste Werk von Jürgen Habermas“ statt. In acht Vorträgen international renommierter Wissenschaftler*innen aus der Philosophie und Theologie wurde an zwei Tagen das 2019 erschienene Werk "Auch eine Geschichte der Philosophie" mit dem Autor Jürgen Habermas diskutiert. Mehr...

Ringvorlesung "Machtverschiebung durch Algorithmen und KI"


Von Suchmaschinen bis hin zu Predictive Policing - Algorithmen und Künstliche Intelligenz verändern gesellschaftliche Strukturen und ökonomische Geschäftsmodelle. In der Ringvorlesung "Machtverschiebung durch Algorithmen und KI" werden ab dem 11. November 2020 gesellschaftliche Auswirkungen und Optionen rechtlicher Regulierung im Zusammenhabng mit KI diskutiert. Mehr...

Upcoming Events

21. Januar 2021, 12 Uhr

Frankfurter Kolloquium für Internetforschung X: Maximilian Becker (Leibniz Universität Hannover): Freiheit zur Rechtswidrigkeit im Internet: Herausforderungen technischer Rechtsdurchsetzung. Mehr...

21. Januar 2021, 18.00 Uhr

13. FFGI Vortragsreihe: Dr. Cinzia Sciuto (Journalistin, Frankfurt): Menschenrechte in einer pluralistischen Gesellschaft. Warum wir mehr Laizität brauchen. Mehr...

22. Januar 2021, 12.30 Uhr

Booklaunch within the Postdoctoral Dialogue Series "Norms, Plurality and Critique": Disasters and Social Reproduction - Crisis Response between the State and Community. Mehr...

-----------------------------------------

Latest Media

Videoarchiv

Weitere Videoaufzeichnungen finden Sie hier...

„Freiwilligkeit oder Zwang?“ – Experimente in den Zeiten von Infektionsschutz

Prof. Dr. Dr. Günter Frankenberg (Goethe-Universität Frankfurt am Main, Forschungsverbund "Normative Ordnungen")
Moderation: Prof. Marion Tiedtke (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main)
DenkArt „Der normalisierte Ausnahmezustand“


Gesellschaft als digitale Sozialmaschine? Zur soziotechnischen Transformation des selbstbestimmten Lebens

Prof. Jörn Lamla (Universität Kassel)
Ringvorlesung "Machtverschiebung durch Algorithmen und KI"


New full-text Publications

Darrel Moellendorf (2020):

Hope and reasons. Normative Orders Working Paper 02/2020. More...

Annette Imhausen (2021):

Sciences and normative orders: perspectives from the earliest sciences. Normative Orders Working Paper 01/2021. More...