Prof. Dr. Markus Dubber (2015)

Professor of Law, University of Toronto

Aufenthalt:
Juni bis Juli 2015

Forschungsprojekt:
New Legal Science and the Dual Penal State

In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Klaus Günther

Die Fellowship findet statt in Zusammenarbeit mit dem Forschungskolleg Humanwissenschaften der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Markus Dubber ist Professor für Rechtswissenschaft an der University of Toronto, Kanada. Seine Forschungsschwerpunkte sind Kriminalrecht, Rechtsgeschichte und Rechtstheorie. Gegenwärtig arbeitet der ehemalige Richter und Mitherausgeber des Oxford-Handbuchs für „Criminal Law“ an einem kritischen Vergleich und einer globalperspektivischen Zusammenführung von kontinentaleuropäischem Zivilrecht (Civil Right) und angelsächsischem Richterrecht (Common Right) und den damit verbundenen Formen von Rechtswissenschaft. Er hat in Harvard studiert und seinen Doktor in Stanford erworben.

Forschungsvorhaben:
"I plan to begin preliminary work on a long-term research project, tentatively entitled "The New Legal Science and the Dual Penal State." In this project, I hope to pursue two, related, goals: (1) to develop an approach to the study of law beyond traditional parochial boundaries and (2) to put this approach to the test in a study of contemporary penality in Western liberal democratic states. I plan to carry out the first part of this project by undertaking a historical and comparative analysis of conceptions of legal science (Rechtswissenschaft), investigating critiques of these conceptions, and then developing a modern account of legal science that absorbs these critiques and overcomes limitations of previous conceptions.  I hope thereby to help bridge the fundamental divide between the study of law in common law and civil law countries, marked by the abandonment of the project of legal science in the former and its continued pursuit in the latter, and ultimately to facilitate the transformation of law from a parochial into a global discipline." (Markus Dubber)

Veröffentlichungen (Auswahl):
Criminal Law: A Comparative Approach (Co-Hrsg. mit Hörnle), Oxford University Press 2014.
The New Police Science: The Police Power in Domestic and International Governance (Co-Hrsg. mit Valverde), Stanford University Press 2006.
Einführung in das US-amerikanische Strafrecht, Beck, München 2005.

Veranstaltungen:
Paper Presentation, 10. Juni 2015
The Schizophrenic Jury and Other Palladia of Liberty. A Critical Historical Analysis
Weitere Informationen: Hier...

Ein zweiter Termin folgt.

 


Headlines

„Normative Ordnungen“, herausgegeben von Rainer Forst und Klaus Günther, ist im Suhrkamp Verlag erschienen

Am 17. April 2021 ist der Sammelband „Normative Ordnungen“ im Suhrkamp Verlag erschienen. Herausgegeben von den Clustersprechern Prof. Rainer Forst und Prof. Klaus Günther, bietet das Werk einen weit gefassten interdispziplinären Überblick über die Ergebnisse eines erfolgreichen wissenschaftlichen Projekts. Mehr...

Das Postdoc-Programm des Forschungsverbunds „Normative Ordnungen“: Nachwuchsförderung zwischen 2017 und 2020

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist seit je her ein integraler Bestandteil des Forschungsverbunds „Normative Ordnungen“. Das 2017 neu strukturierte, verbundseigene Postdoc-Programm bietet die besten Bedingungen zu forschen und hochqualifizierte junge Wissenschaftler*innen zu fördern. Zum Erfahrungsbericht: Hier...

Upcoming Events

27. Januar 2022, 16.30 Uhr

Kontrovers: Aus dem FGZ: Neue Konfliktlinien: Polarisiert sich Deutschland? Mit: Prof. Dr. Daniela Grunow (FGZ Frankfurt, Goethe-Universität) und Prof. Dr. Andreas Zick (FGZ Bielefeld, Universität Bielefeld). Moderation: Heike List (FGZ, Goethe-Universität). Mehr...

27. Januar 2022, 20.15 Uhr

Lecture & Film "Zwischen Surrealismus und Subversion: Die Filme von Věra Chytilová": Peter Hames (Staffordshire): Chytilová's Flights and Falls. Mehr...

-----------------------------------------

Latest Media

Videoarchiv

Weitere Videoaufzeichnungen finden Sie hier...

The Global Machinery: Revisiting Technocracy, Depoliticization and International Organizations

With: Marieke Louis, PhD, Sciences Po Grenoble, Grenoble Alpes University, Lucile Maertens, PhD, University of Lausanne and Prof. Jens Steffek, Technical University of Darmstadt and Normative Orders
Discussant: Prof. Frédéric Mérand, CÉRIUM, Université de Montréal
Booklaunch

„It‘s complicated“ - Zur Beziehung von algorithmischen Entscheidungen und demokratischem Rechtsstaat

Prof. Dr. Emanuel V. Towfigh (EBS Universität, Professor für Öffentliches Recht, Empirische Rechtsforschung und Rechtsökonomik)
Ringvorlesung "Algorithmen und die Transformation von Demokratie"

New full-text Publications

Rainer Forst (2021):

Solidarity: concept, conceptions, and contexts. Normative Orders Working Paper 02/2021. More...

Annette Imhausen (2021):

Sciences and normative orders: perspectives from the earliest sciences. Normative Orders Working Paper 01/2021. More...