"Die EU als Globalakteur und die Krise internationaler Sicherheitskooperationen" - 8. Crisis Talk am 30. Mai 2018 in Brüssel

Unter dem Titel "Die EU als Globalakteur und die Krise internationaler Sicherheitskooperationen" findet am 30. Mai 2018 der nächste Crisis Talk in der Vertretung des Landes Hessen bei der EU in Brüssel statt. Sprechen werden Friedrich von Heusinger (Leiter der Vertretung des Landes Hessen bei der EU), Prof. Dr. Nicole Deitelhoff (Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, Professorin für Internationale Beziehungen und Theorien globaler Ordnungen der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Principal Investigator des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“), Oliver Rentschler (Stellvertretender Leiter des Kabinetts der Hohen Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik und Vizepräsidentin der Kommission Federica Mogherini) und Mag. Alexander Kmentt (Botschafter, Ständiger Vertreter Österreichs im Politischen und Sicherheitspolitischen Komitee der EU). Die Moderation übernimmt Rebecca Caroline Schmidt (Geschäftsführerin des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“).

Die Krise der freiheitlich liberalen Weltordnung ist in aller Munde. Neben einer zunehmenden Akzentuierung nationaler Interessengelten die Relativierung der regelbasierten Ordnung und die Abkehr von multilateralen Kooperationen als eines der sichtbarsten Symptome. Dies betrifft nicht zuletzt auch das Feld der internationalen Sicherheit. Die EU-Ratspräsidentschaft unter dem Vorsitz Österreichs benennt indessen den wirksamen Multilateralismus im Hinblick auf die gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik im Sinne der Globalen Strategie für die Außen - und Sicherheitspolitik der EU sowie der Ständigen Strukturierten Zusammenarbeit als eines der Schwerpunktthemen.
Vor diesem Hintergrund wollen wir beim 8. Crisis Talk diskutieren, unter welchen Voraussetzungen der Multilateralismus weiter wirksam sein kann und welche Folgen die Zuwendung zu mini- und bilateralen Formaten haben könnte. Wir möchten der Frage nachgehen, welche Rolle darüber hinaus informellen Kooperationen zukommt, etwa der G7/G8 oder dem Normandie-Format, die wichtige Funktionen als Foren für Fragen der internationalen Sicherheit erfüllt haben.

Weitere Informationen: Hier...


Headlines

Die Gegenwart der Religion und die Zukunft der Philosophie. Internationale Tagung über und mit Jürgen Habermas

Am 20. und 21. November 2020 fand die Tagung „Gegenwart der Religion - Zukunft der Philosophie. Überlegungen im Anschluss an das jüngste Werk von Jürgen Habermas“ statt. In acht Vorträgen international renommierter Wissenschaftler*innen aus der Philosophie und Theologie wurde an zwei Tagen das 2019 erschienene Werk "Auch eine Geschichte der Philosophie" mit dem Autor Jürgen Habermas diskutiert. Mehr...

Ringvorlesung "Machtverschiebung durch Algorithmen und KI"


Von Suchmaschinen bis hin zu Predictive Policing - Algorithmen und Künstliche Intelligenz verändern gesellschaftliche Strukturen und ökonomische Geschäftsmodelle. In der Ringvorlesung "Machtverschiebung durch Algorithmen und KI" werden ab dem 11. November 2020 gesellschaftliche Auswirkungen und Optionen rechtlicher Regulierung im Zusammenhabng mit KI diskutiert. Mehr...

Upcoming Events

21. Januar 2021, 12 Uhr

Frankfurter Kolloquium für Internetforschung X: Maximilian Becker (Leibniz Universität Hannover): Freiheit zur Rechtswidrigkeit im Internet: Herausforderungen technischer Rechtsdurchsetzung. Mehr...

21. Januar 2021, 18.00 Uhr

13. FFGI Vortragsreihe: Dr. Cinzia Sciuto (Journalistin, Frankfurt): Menschenrechte in einer pluralistischen Gesellschaft. Warum wir mehr Laizität brauchen. Mehr...

22. Januar 2021, 12.30 Uhr

Booklaunch within the Postdoctoral Dialogue Series "Norms, Plurality and Critique": Disasters and Social Reproduction - Crisis Response between the State and Community. Mehr...

-----------------------------------------

Latest Media

Videoarchiv

Weitere Videoaufzeichnungen finden Sie hier...

„Freiwilligkeit oder Zwang?“ – Experimente in den Zeiten von Infektionsschutz

Prof. Dr. Dr. Günter Frankenberg (Goethe-Universität Frankfurt am Main, Forschungsverbund "Normative Ordnungen")
Moderation: Prof. Marion Tiedtke (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main)
DenkArt „Der normalisierte Ausnahmezustand“


Gesellschaft als digitale Sozialmaschine? Zur soziotechnischen Transformation des selbstbestimmten Lebens

Prof. Jörn Lamla (Universität Kassel)
Ringvorlesung "Machtverschiebung durch Algorithmen und KI"


New full-text Publications

Darrel Moellendorf (2020):

Hope and reasons. Normative Orders Working Paper 02/2020. More...

Annette Imhausen (2021):

Sciences and normative orders: perspectives from the earliest sciences. Normative Orders Working Paper 01/2021. More...