Thomas Biebricher untersucht in seinem neuen Buch die Erschöpfung des deutschen Konservatismus

Zum Ende letzten Jahres veröffentlichte Dr. phil. Thomas Biebricher sein neues Buch „Geistig-moralische Wende: Die Erschöpfung des deutschen Konservatismus“ bei Matthes und Seitz, welches nun in die ZEIT Sachbuch-Bestenliste für Februar aufgenommen wurde. Thomas Biebricher ist Postdoktorand des Exzellenzclusters und forscht zum Thema „Die politische Theorie des Neoliberalismus – Die Krise des Konservatismus“. Der Politikwissenschaftler hinterfragt in seinem Buch was mit dem Konservatismus in den letzten 35 Jahren geschehen ist. Er attestiert dem Konservatismus eine Identitätskrise und stellt fest, dass ähnliche Vorwürfe bereits zur Kohl-Ära laut wurden. Mit seinen Untersuchungen geht er zurück bis in die alte Bundesrepublik und die Wendezeit und liefert Erklärungen für die steigende Orientierungslosigkeit zwischen Neue Rechte und Neoliberalismus. Sein Buch „Neoliberalismus zur Einführung“ (Junius Verlag) erschien bereits in dritter erweiterter Auflage.

Weitere Informationen zu Buch: Hier...
Zum Artikel: Ohne Inhalte regiert es sich besser (Frankfurter Allgemeine Zeitung): Hier...
Zum Artikel "Der Konservatismus hat sich erschöpft" (Zeit online): Hier...
Zur Rezension "Der deutsche Konservatismus hat sich erschöpft" (Süddeutsche Zeitung): Hier...
Zum Beitrag "Geistig-moralische Wende“ (Deutschlandfunk): Hier…


Headlines

"Making Crises Visible" - Ausstellung und Rahmenprogramm beginnen im Februar 2020

Der Forschungsverbund "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität beteiligt sich von Februar bis Juni 2020 am Rahmenprogramm zum wissenschaftlich-künstlerischen Projekt "Making Crises Visible". Mehr...

DFG fördert Kolleg-Forschungsgruppe „Polyzentrik und Pluralität vormoderner Christentümer“

Eine von der DFG geförderte Kolleg-Forschungsgruppe mit dem Titel  „Polyzentrik und Pluralität vormoderner Christentümer“ richtet ab Oktober 2020 den Blick auf frühere Formen des Christentums. Sprecherinnen sind Prof. Dr. Birgit Emich und Prof. Dr. Dorothea Weltecke, Mitglied des Forschungsverbunds "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität. Mehr...

Upcoming Events

24. Januar 2020, 9 Uhr

Workshop im Rahmen der Postdoctoral Dialogue Series: After Waithood? Contemporary Approaches to Research with Youth Across 'Muslim Worlds'. Mehr...

31. Januar 2020, 9 Uhr

Workshop: Miteinander reden oder aneinander vorbei? Chancen und Herausforderungen aus der Praxis der Wissenschaftskommunikation. Mehr...

31. Januar 2020, 18 Uhr

Podiumsdiskussion: Kritik der Vernunft oder Vernunft der Kritik? Mehr...

-----------------------------------------

Latest Media

Der Zorn der Moralisten und die Theorie des Ressentiments. Vortrag von Prof. Albrecht Koschorke am 20. Januar 2020

Prof. Albrecht Koschorke
Lecture


Jia Zhangkes Gedächtnisprojekt 24 CITY: Vom Umschreiben der Geschichte einem Umdenken in der Geschichtsschreibung

Chris Berry
Lecture & Film "Jia Zhangke: Kino der Transformation"

New full-text Publications

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. More...

Kettemann, Matthias (2019):

Die normative Ordnung der Cyber-Sicherheit: zum Potenzial von Cyber-Sicherheitsnormen. Normative Orders Working Paper 01/2019. More...