„The End of Security as we Know it?”

Paneldiskussion der Veranstaltung „The End of Security as we Know it? Understanding the Security Challenges of Artificial Intelligence“ (Foto © Hessische Landesvertretung in Brüssel)

Wissenschaftler der Goethe-Universität, der Hessischen Stiftung für Friedens-und Konfliktforschung und der Vrije Universiteit Brussels tauschten sich am 25. September in Brüssel mit Praxisvertretern über das Thema Künstliche Intelligenz und Sicherheit aus. Die Veranstaltung „The End of Security as we Know it? Understanding the Security Challenges of Artificial Intelligence“ ermöglichte Führungskräften aus der EU, NATO, Ministerien, Medien und NGOs im persönlichen Gespräch mit Wissenschaftlern verschiedene Perspektiven aus der Wirtschaftsinformatik, Politikwissenschaft, Sozialpsychologie und Rechtswissenschaft auf den Themenkomplex Künstliche Intelligenz und Sicherheit kennenzulernen.


Von Seiten des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen" beteiligten sich Prof. Dr. Christoph Burchard (Professor für Straf- und Strafprozessrecht, Internationales und Europäisches Strafrecht, Rechtsvergleichung und Rechtstheorie der Goethe-Universität Frankfurt am Main) und Prof. Dr. Christopher Daase (Professor für Internationale Organisationen der Goethe-Universität Frankfurt am Main) an der Veranstaltung.
Die Veranstaltung wurde im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2019 ausgerichtet und von dem Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Hessischen Landesvertretung in Brüssel unterstützt.

Weitere Informationen: Hier...


Headlines

Rainer Forst zu Corresponding Fellow der British Academy gewählt

Wie die British Academy am 24. Juli bekannt gab, wurde Prof. Rainer Forst als Corresponding Fellow aufgenommen. Jährlich wählt die British Academy herausragende Gelehrte und Wissenschaftler*innen, die sich auf dem Gebiet der Geistes- und Sozialwissenschaften international verdient gemacht haben zu Corresponding Fellows. Mehr...

Bundesministerin Karliczek gibt Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt

In einer Pressekonferenz hat Bundesministerin Anja Karliczek am 28. Mai 2020 den Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) gegeben. Mit dabei waren Sprecherin Prof. Nicole Deitelhoff (Goethe-Uni, Normative Orders), sowie der Geschäftsführende Sprecher Prof. Matthias Middell (Uni Leipzig) und Sprecher Prof. Olaf Groh-Samberg (Uni Bremen). Nun kann auch das Frankfurter Teilinstitut seine Arbeit aufnehmen. Mehr...

Upcoming Events

15. Oktober 2020, 12 Uhr

Frankfurter Kolloquium für Internetforschung X: Eliška Pírková (Access Now, Brüssel): An Insider’s Guide to Safeguarding Human Rights in EU Digital Policy. Mehr...

-----------------------------------------

Latest Media

„Autoritäre Bedrohungen oder liberale Demokratie?“ – Die offene Gesellschaft im Ausnahmezustand

Prof. Wilhelm Heitmeyer
DenkArt „Der normalisierte Ausnahmezustand“


Normative Orders Insights

... with Jakob Huber

New full-text Publications

Darrel Moellendorf (2020):

Hope and reasons. Normative Orders Working Paper 02/2020. More...

Kettemann, Matthias (2020):

The Normative Order of the Internet. Normative Orders Working Paper 01/2020. More...