"Making Crises Visible" - Vernissage der Ausstellung am 11. Februar 2020

Krisen sind Phänomene gesellschaftlicher Wahrnehmung. Auch Kunst und Gestaltung sind Medien der Wahrnehmung und der Sichtbarmachung von Krisen und Krisenforschung. Das interdisziplinäre Ausstellungsprojekt »Making Crises Visible« setzt es sich zur Aufgabe, im Dialog zwischen Wissenschaft und Kunst einen neuen Weg des Wissenstransfers zu erproben. Am 11. Februar 2020 um 18 Uhr findet die Vernissage des Projekts im Senckenberg Naturmuseum Frankfurt statt. Eröffnen werden die Schrimherrin des Projekts Staatsministerin Angela Dorn (Hessische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst), Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) und "Normative Orders"-Mitglied Prof. Dr. Nicole Deitelhoff, die Direktorin des Senckenberg Biodiversität- und Klima-Forschungszentrums Prof. Dr. Katrin Böhning-Gaese, sowie der Kurator der Ausstellung Felix Kosok (Hochschule für Gestaltung, Offenbach am Main).
In dem wissenschaftlich-künstlerischen Projekt „Making Crises Visible" arbeiteten Forscherinnen und Forscher der HSFK, des Leibniz-Forschungsverbundes „Krisen einer globalisierten Welt“, des Forschungsverbunds "Normative Ordnungen" und der Goethe-Universität Frankfurt mit Studierenden der Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main zusammen, um Ideen für die künstlerische Visualisierung von Forschungsergebnissen zu entwickeln, die sich mit Krisen befassen.
Darüber hinaus beteiligt sich der Forschungsverbund "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität am Rahmenprogramm zum Ausstellungsprojekt. Im Februar finden Vorträge der beiden Sprecher des Verbunds, Prof. Dr. Rainer Forst (Co-Sprecher des Forschungsverbunds "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität und Professor für Politische Theorie und Philosophie) und Prof. Dr. Klaus Günther (Co-Sprecher des Forschungsverbunds "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität und Professor für Rechtstheorie, Strafrecht und Strafprozessrecht), sowie ein Workshop mit Dr. Peer Illner (Kulturwissenschaftler und Postdoktorand des Forschungsverbunds "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität) statt. Weitere Termine werden folgen.

Weitere Informationen: Hier...
Zur Projektwebsite: Hier...


Headlines

Rainer Forst zu Corresponding Fellow der British Academy gewählt

Wie die British Academy am 24. Juli bekannt gab, wurde Prof. Rainer Forst als Corresponding Fellow aufgenommen. Jährlich wählt die British Academy herausragende Gelehrte und Wissenschaftler*innen, die sich auf dem Gebiet der Geistes- und Sozialwissenschaften international verdient gemacht haben zu Corresponding Fellows. Mehr...

Bundesministerin Karliczek gibt Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt

In einer Pressekonferenz hat Bundesministerin Anja Karliczek am 28. Mai 2020 den Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) gegeben. Mit dabei waren Sprecherin Prof. Nicole Deitelhoff (Goethe-Uni, Normative Orders), sowie der Geschäftsführende Sprecher Prof. Matthias Middell (Uni Leipzig) und Sprecher Prof. Olaf Groh-Samberg (Uni Bremen). Nun kann auch das Frankfurter Teilinstitut seine Arbeit aufnehmen. Mehr...

Upcoming Events

15. Oktober 2020, 12 Uhr

Frankfurter Kolloquium für Internetforschung X: Eliška Pírková (Access Now, Brüssel): An Insider’s Guide to Safeguarding Human Rights in EU Digital Policy. Mehr...

-----------------------------------------

Latest Media

„Autoritäre Bedrohungen oder liberale Demokratie?“ – Die offene Gesellschaft im Ausnahmezustand

Prof. Wilhelm Heitmeyer
DenkArt „Der normalisierte Ausnahmezustand“


Normative Orders Insights

... with Jakob Huber

New full-text Publications

Darrel Moellendorf (2020):

Hope and reasons. Normative Orders Working Paper 02/2020. More...

Kettemann, Matthias (2020):

The Normative Order of the Internet. Normative Orders Working Paper 01/2020. More...