„Kritische Theorie(n). Ein Workshop mit Martin Saar" fand am 20. und 21. November 2020 an der Goethe-Universität statt

Der Workshop „Kritische Theorie(n). Ein Workshop mit Martin Saar“ mit und zur Würdigung des wissenschaftlichen Schaffens von Martin Saar (Professur für Sozialphilosophie an der Goethe-Universität und Mitglied des Forschungsverbunds „Normative Ordnungen“) fand am 20. und 21. November digital und unter großer Beteiligung an der Goethe- Universität statt. In Zusammenarbeit mit dem Forschungsverbund „Normative Ordnungen“ und dem Institut für Sozialforschung wurde dieser von Sarah Bianchi, Corina Färber, Hannes Kuch, Kristina Lepold und Frieder Vogelmann organisiert. In fünf Panels, die auf die zwei Tage verteilt waren, wurden Arbeiten der eingeladenen Gäste vorgestellt und diskutiert. Thematisch gruppiert waren diese nach zentralen Begriffen des Werkes von Saar, an das die Vortragenden anschlossen: „Affekt, Norm, Ideologie“, „Immanenz und Kritik“ sowie „Macht und Ontologie“.
Der Philosoph publizierte unter anderem zu Genealogie als eigenständigem Modus der Kritik im Anschluss an Michel Foucault und Friedrich Nietzsche und zu einer Poltischen Theorie der Macht nach Baruch de Spinoza. Diesen und klassischen Autoren der Kritischen Theorie und ihrer Bedeutung für Fragen der Kritik, Demokratie und Emanzipation widmeten sich dann auch die Beiträge in Auseinandersetzung um eine kritische Theorie für die Gegenwart.

Weitere Informationen und Programm: Hier...


Headlines

„Normative Ordnungen“, herausgegeben von Rainer Forst und Klaus Günther, ist im Suhrkamp Verlag erschienen

Am 17. April 2021 ist der Sammelband „Normative Ordnungen“ im Suhrkamp Verlag erschienen. Herausgegeben von den Clustersprechern Prof. Rainer Forst und Prof. Klaus Günther, bietet das Werk einen weit gefassten interdispziplinären Überblick über die Ergebnisse eines erfolgreichen wissenschaftlichen Projekts. Mehr...

Das Postdoc-Programm des Forschungsverbunds „Normative Ordnungen“: Nachwuchsförderung zwischen 2017 und 2020

Die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses ist seit je her ein integraler Bestandteil des Forschungsverbunds „Normative Ordnungen“. Das 2017 neu strukturierte, verbundseigene Postdoc-Programm bietet die besten Bedingungen zu forschen und hochqualifizierte junge Wissenschaftler*innen zu fördern. Zum Erfahrungsbericht: Hier...

„Symposium on Jürgen Habermas’ Auch eine Geschichte der Philosophie“ herausgegeben von Rainer Forst erschienen

Als jüngste Ausgabe der Zeitschrift "Constellations: An International Journal of Critical and Democratic Theory" ist kürzlich das „Symposium on Jürgen Habermas, Auch eine Geschichte der Philosophie“ herausgegeben von Prof. Rainer Forst erschienen. Mehr...

Upcoming Events

30. November 2021, 17.00 Uhr

Book launch and discussion: The Global Machinery: Revisiting Technocracy, Depoliticization and International Organizations. Mehr...

2. Dezember 2021, 19.30 Uhr

DenkArt "Identität_Aber welche?": Dr. Emilia Roig (Politologin): Identitäsraub_Wer darf über wen sprechen?. Mehr...

-----------------------------------------

Latest Media

Videoarchiv

Weitere Videoaufzeichnungen finden Sie hier...

Identitätspolitik_Was soll das denn sein?

Prof. Dr. Stephan Lessenich (Institut für Sozialforschung, Goethe-Universität)
Moderation: Rebecca Caroline Schmidt (Forschungsverbund Normative Ordnungen der Goethe-Universität Frankfurt am Main)
DenkArt "Identität_Aber welche?"

Mehr Demokratie in der Digitalisierung wagen

Prof. Dr. Johannes Buchmann (TU Darmstadt, Professor für Informatik und Mathematik)
Ringvorlesung "Algorithmen und die Transformation von Demokratie"

New full-text Publications

Rainer Forst (2021):

Solidarity: concept, conceptions, and contexts. Normative Orders Working Paper 02/2021. More...

Annette Imhausen (2021):

Sciences and normative orders: perspectives from the earliest sciences. Normative Orders Working Paper 01/2021. More...