Profile

Anderl, Felix

former member


Projects and Positions in the Cluster

Research topic

Die Interaktion von transnationalen Protestbewegungen und internationalen Organisationen

Subject areas

Internationale Beziehungen

Main research interests

Internationale Beziehungen, Protestforschung, Weltbankgruppe, Entwicklungspolitik

Publications within the cluster

  • Article
    • (noch nicht erschienen)
      • Anderl, Felix (i.E.): Entwicklung als Motiv für Herrschaft und Widerstand. Kohärenz und Fragmentierung während des Zivilgesellschaftsforums der Weltbankgruppe. In: Peripherie, 38 (2).
        Details
    • 2018
    • 2017
      • Anderl, Felix (2017): Protest – Öffnung – Wandel? Transnationale Advocacy-Netzwerke in der ‚geöffneten‘ Gelegenheitsstruktur. Leviathan Sonderband 33, 93 - 116.
        Details | Link to full text
    • 2016
      • Anderl, Felix (2016): The myth of the local. How international organizations localize norms rhetorically. In: Review of International Organizations, 11(2), 197-218.
        Details | Link to full text
  • Book chapter
    • (noch nicht erschienen)
      • Anderl, Felix; Steinhilper, Elias (i.E.): Globale soziale Bewegungen? Einführung in die Transnationalisierung und Lokalisierung von Protest. In: Ilker Ataç, Albert Kraler, Wolfram Schaffar, Aram Ziai (Hrsg.): Politik und Peripherie. Eine politikwissenschaftliche Einführung. 2. Auflage. Wien: Mandelbaum.
        Details
    • 2018
      • Anderl, Felix (2018): Coherence. In: Klaus Dingwerth, Clara Weinhardt (Hrsg.): The Language of World Trade Politics: Terms of Trade. Routledge.
        Details
    • 2016
      • Anderl, Felix (2016): Strengthening civil society through development cooperation? Localizing participation in post-Suharto Indonesia. In: Thorsten Bonacker, Judith von Heusinger, Kerstin Zimmer (Hrsg.): Localization in Development Aid. How Global Institutions enter Local Lifeworlds London: Routledge, 154-172.
        Details

Back to the list of persons


Headlines

"Making Crises Visible" - Ausstellung und Rahmenprogramm beginnen im Februar 2020

Der Forschungsverbund "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität beteiligt sich von Februar bis Juni 2020 am Rahmenprogramm zum wissenschaftlich-künstlerischen Projekt "Making Crises Visible". Mehr...

DFG fördert Kolleg-Forschungsgruppe „Polyzentrik und Pluralität vormoderner Christentümer“

Eine von der DFG geförderte Kolleg-Forschungsgruppe mit dem Titel  „Polyzentrik und Pluralität vormoderner Christentümer“ richtet ab Oktober 2020 den Blick auf frühere Formen des Christentums. Sprecherinnen sind Prof. Dr. Birgit Emich und Prof. Dr. Dorothea Weltecke, Mitglied des Forschungsverbunds "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität. Mehr...

Upcoming Events

26. Februar 2020, 18 Uhr

Ausstellungsprojekt "Making Crises Visible": Kuratorenführung: »Making Crises Visible«. Mit Felix Kosok. Mehr...

27. Februar 2020, 10 Uhr

Workshop: Criticism of Religion in the Enlightment Era. Mehr...

-----------------------------------------

Latest Media

Demokratie_Was wird aus der Krise des Politischen?

Prof. Dr. Martin Saar
Denkraum "Zukunft_Aber wie?"


Entzauberung und Wieder-Verzauberung in Ruinenlandschaften: Jia Zhangkes experimentelles chinesisches Großstadtkino

Winnie Yee
Lecture & Film "Jia Zhangke: Kino der Transformation"

New full-text Publications

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. More...

Kettemann, Matthias (2019):

Die normative Ordnung der Cyber-Sicherheit: zum Potenzial von Cyber-Sicherheitsnormen. Normative Orders Working Paper 01/2019. More...