Profile

Fründt, Sarah, M.A.

former member


Projects and Positions in the Cluster

Subject areas

Ethnologie, Museologie, Anthropologie

Main research interests

Repatriierung und Restitution, Human Remains-Debatte in Deutschland, Ethnologische Museen in Deutschland

Biographical Details

geb. 1984 in Hannover, Studium der Ethnologie, Paläoanthropologie, Rechts- und Religionswissenschaft in Tübingen und der Ethnologie, Rechts- und Literaturwissenschaft in Bonn; Magisterabschluß in Bonn 2011 mit einer Arbeit zum Thema Repatriierung; 2012 Diplom in Forensischer Anthropologie; 2012-2014 Ausstellungsassistentin und Co-Kuratorin der Ausstellung "Made in Oceania" am Kölner Rautenstrauch-Joest-Museum; seit 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Cluster

Publications within the cluster

  • Book chapter
    • 2017
      • Fründt, Sarah (2017): "Return logistics – repatriation business. Managing the return of ancestral remains to New Zealand", in: Prott, Lindel V.; Brigitta Hauser-Schäublin (ed.), Cultural Property and Contested Ownership: The Trafficking of Artefacts and the Quest for Restitution, London; New York : Routledge, 2017, p. 178-197.
        Details

Back to the list of persons


Headlines

„Frankfurter interdisziplinäre Debatte“. Frankfurter Forschungsinstitute laden zum Austausch über disziplinen-übergreifende Plattform ein

Die „Frankfurter interdisziplinäre Debatte“ ist ein Versuch des Dialogs zwischen Vertreter*innen unterschiedlicher wissenschaftlicher Disziplinen zu aktuellen Fragestellungen – derzeit im Kontext der Corona-Krise und u.a. mit Beiträgen von Prof. Dr. Nicole Deitelhoff, Prof. Dr. Rainer Forst und Prof. Dr. Klaus Günther. Seit Ende März 2020 ist die Onlineplattform der Initiative (www.frankfurter-debatte.de) verfügbar. Mehr...

Bundesministerin Karliczek gibt Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt

In einer Pressekonferenz hat Bundesministerin Anja Karliczek am 28. Mai 2020 den Startschuss für das neue Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt (FGZ) gegeben. Mit dabei waren Sprecherin Prof. Nicole Deitelhoff (Goethe-Uni, Normative Orders), sowie der Geschäftsführende Sprecher Prof. Matthias Middell (Uni Leipzig) und Sprecher Prof. Olaf Groh-Samberg (Uni Bremen). Nun kann auch das Frankfurter Teilinstitut seine Arbeit aufnehmen. Mehr...

Upcoming Events

Bis Ende September 2020

In der Goethe-Universität finden mindestens bis Ende September 2020 keine Präsenzveranstaltungen statt. Präsenzveranstaltungen des Forschungsverbunds "Normative Ordnungen" werden ebenfalls bis auf Weiteres ausgesetzt.

10. September 2020, 12.30 Uhr

Online Book lɔ:ntʃ: Prof. Dr. Dr. Günter Frankenberg: Autoritarismus - Verfassungstheoretische Perspektiven (Suhrkamp 2020). Mehr...

-----------------------------------------

Latest Media

Normative Orders Insights

... with Franziska Fay

Normative Orders Insights

... with Rainer Forst

New full-text Publications

Burchard, Christoph (2019):

Künstliche Intelligenz als Ende des Strafrechts? Zur algorithmischen Transformation der Gesellschaft. Normative Orders Working Paper 02/2019. More...

Kettemann, Matthias (2020):

The Normative Order of the Internet. Normative Orders Working Paper 01/2020. More...