Profile

Sacksofsky, Ute, Prof. Dr.


Sacksofsky (at) jur [Punkt] uni-frankfurt [Punkt] de

Contact

  • Institut für Öffentliches Recht
    RuW / Raum 3.124
    Theodor-W.-Adorno-Platz 4
    60323 Frankfurt am Main

    Sekretariat:
    Monika Hommel
    RuW 3.124

Tel. 069-798-34286

Fax 069-798-34513

Projects and Positions in the Cluster

    Programming period 2012-2019

  • Principal Investigator

Subject areas

Rechtswissenschaft

Main research interests

Verfassungsrecht,
Geschlechterverhältnisse im Recht,
Ökonomische Instrumente im Verwaltungsrecht, insbesondere Umweltrecht,
Finanz- und Abgabenrecht,
Verfassungsrechtsvergleichung mit Schwerpunkt USA

Biographical Details

Werdegang:
Geboren 1960

1979 - 1983 Studium der Rechtswissenschaft in Marburg und Freiburg
1984 - 1986 Master in Public Administration (Harvard University, USA)
1990 Promotion
1991 2. Juristisches Staatsexamen
1991 - 1995 Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Bundesverfassungsgericht
1996 - 1998 DFG-Stipendium für die Habilitation
1998/1999 Mitglied der Forschungsgruppe
Rationale Umweltpolitik - rationales Umweltrecht am ZiF (Bielefeld)
1999 Habilitation
seit WS 1999 Universitätsprofessorin für Öffentliches Recht und Rechtsvergleichung an der
Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt a.M.

seit 2000 Mitglied im Direktorium des Cornelia Goethe Centrums für Frauenstudien und die Erforschung der Geschlechterverhältnisse
2003 - 2008 Landesanwältin beim Staatsgerichtshof des Landes Hessen
2011 - 2013 Studiendekanin des Fachbereichs Rechtswissenschaft
2011 - 2015 Richterin des Staatsgerichtshofs der Freien Hansestadt Bremen
seit 2014 Vizepräsidentin des Staatsgerichtshofs des Landes Hessen
2015 -2017 Dekanin des Fachbereichs Rechtswissenschaft
seit WS 2017 Pro-Dekanin des Fachbereichs Rechtswissenschaft
seit Januar 2018 Mitglied des Vorstandes der Vereinigung der Deutschen Staatsrechtslehrer

Website

http://www.jura.uni-frankfurt.de/42774544/Sacksofsky

Publications

  • Book chapter
    • 2017
      • Sacksofsky, Ute (2017): Was heißt: Ungleichbehandlung "wegen"? in: S. Kempny/P. Reimer (Hg.), Gleichheitssatzdogmatik heute, Tübingen, 2017, S. 63 - 90.
        Details
      • Sacksofsky, Ute (2017): „Große Richter?“ Vergleichende Beobachtungen zum Tod von Antonin Scalia, In: Jahrbuch des Öffentlichen Rechts der Gegenwart, NF 65 (2017), hrsg. von Susanne Baer u.a., Tübingen, 2017, S. 743 – 763.
        Details
      • Sacksofsky, Ute (2017): „Produktive Sexualität“: Bevölkerungspolitik durch Recht, in: U. Lembke (Hg.), Regulierung des Intimen, Wiesbaden, 2017, S. 97-116.
        Details
    • 2016
      • Sacksofsky, Ute (2016): Hessische Landesverfassung und Staatsgerichtshof, in: W. Schroeder / A. Neumann (Hg.), Politik und Regieren in Hessen, Wiesbaden, 2016, S. 11–33.
        Details
      • Sacksofsky, Ute (2016): Wahlrecht und Wahlsystem, in: M. Morlok, U. Schliesky und D. Wiefelspütz (Hg.), Parlamentsrecht. Praxishandbuch, Baden-Baden, 2016, S. 279-327.
        Details
    • 2014
      • Sacksofsky, Ute (2014): Ilse Staff – Die erste deutsche Staatsrechtslehrerin, in: Fachbereich Rechtswissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt am Main (Hg.), 100 Jahre Rechtswissenschaft in Frankfurt – Erfahrungen, Herausforderungen, Erwartungen, Frankfurt, 2014, S. 185 – 200.
        Details
    • 2013
      • Sacksofsky, Ute (2013): Antidiskriminierungsrecht, Diversität und Hochschulen, in: S. Bender/ M. Schmidbaur/ A. Wolde (Hg.), Diversity ent-decken. Reichweiten und Grenzen von Diversity Policies an Hochschulen, Weinheim/ Basel, 2013, S. 97-113.
        Details
      • Sacksofsky, Ute (2013): Das Leistungsfähigkeitsprinzip und die Berücksichtigung der „Privatsphäre“, in: U. Spangenberg/ M. Wersig (Hg.), Geschlechtergerechtigkeit steuern. Perspektivenwechsel im Steuerrecht, 2013, S. 143-158.
        Details
      • Sacksofsky, Ute (2013): Wer darf eigentlich wählen? Wahlberechtigung in den USA und Deutschland, in: M. Bäuerle/ Ph. Dann/ A. Wallrabenstein (Hg.), Demokratie-Perspektiven. Festschrift für Brun-Otto Bryde zum 70. Geburtstag, Tübingen, 2013, S. 313-328.
        Details
    • 2012
      • Sacksofsky, Ute (2012): Winning Women’s Vote in Germany, in: B. Rodríguez-Ruiz/ R. Rubio-Marín (Hg.), The Struggle for Female Suffrage in Europe. Voting to Become Citizens, 2012, Brill, Leiden/Boston, S. 127-141.
        Details
    • 2011
      • Sacksofsky, Ute (2011): Grundrechtlicher Schutz für Transsexuelle in Deutschland und Europa, in: Ch. Hohmann-Dennhardt/ P. Masuch/ M. Villinger (Hg.), Grundrechte und Solidarität. Durchsetzung und Verfahren. Festschrift für Renate Jaeger, Kehl, 2011, S. 675-702.
        Details

Back to the list of persons


Headlines

Leibniz-Preis 2019 für Ayelet Shachar

Prof. Dr. Ayelet Shachar, Direktorin am Max-Planck-Institut zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften in Göttingen und Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen", ist Gottfried Wilhelm Leibniz-Preisträgerin 2019. Mehr...

Upcoming Events

26 April 2019, 6pm

Lecture & Film "Die Erfinderin der Formen. Das Kino von Chantal Akerman": An Evening with Babette Mangolte (New York/San Diego). More...

29 April 2019, 5.15pm

Lecture Series "Contemporary Approaches to Feminist Philosophy": Charlotte Witt: „What is Gender Essentialism?“. Mehr...

-----------------------------------------

Latest Media

Privatsphäre_Wie sind wir geschützt im digitalen Zeitalter?

Marina Weisband
Denkraum: Verfassung_Aber wie?


The Marketization of Citizenship

Prof. Dr. Ayelet Shachar
Third Annual Goethe-Göttingen Critical Exchange "The Contours of Citizenship"

New full-text Publications

Kettemann, Matthias; Kleinwächter, Wolfgang; Senges, Max (2018):

The Time is Right for Europe to Take the Lead in Global Internet Governance. Normative Orders Working Paper 02/2018. More...

Kettemann, Matthias (2019):

Die normative Ordnung der Cyber-Sicherheit: zum Potenzial von Cyber-Sicherheitsnormen. Normative Orders Working Paper 01/2019. More...