Dorn und Forst sprechen über die öffentliche Rolle der Intellektuellen

Die Schriftstellerin und der politische Philosoph treffen sich beim Frankfurter Stadtgespräch am 24. November

Pressemitteilung

23. November 2010

FRANKFURT. Beide studierten Philosophie in Frankfurt. Sie hat sich einen Namen als Schriftstellerin und Fernsehmoderatorin gemacht. Er ist Professor für Politische Theorie und Philosophie an der Goethe-Universität. Während sie in einem „Spiegel“-Essay beklagte, dass es in Deutschland keine öffentlichkeitsrelevanten Intellektuellen unter sechzig gebe, gilt er auf dem Gebiet der politischen Philosophie als einer der einflussreichsten Denker der jüngeren Generation. Bei der nächsten Ausgabe der Frankfurter Stadtgespräche, veranstaltet vom Exzellenzcluster „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ und dem Frankfurter Kunstverein, diskutieren Thea Dorn und Rainer Forst über das

Thema: „Die öffentliche Rolle der Intellektuellen“
am: Mittwoch, dem 24. November 2010, um 20.00 Uhr
Ort: Frankfurter Kunstverein, Steinernes Haus am Römerberg Markt 44, 60311 Frankfurt

Gerade in Zeiten, in denen Debatten immer hysterischer und immer schneller geführt würden, brauche es Intellektuelle, die aus echtem inneren Antrieb mit Leidenschaft, Beharrlichkeit und Verantwortung intervenierten, schrieb Thea Dorn vor zwei Jahren im „Spiegel“. Intellektuelle seien das „Herz und Rückenmark einer Demokratie“, sie analysieren Zeitgeschichte, interpretieren sie vor einem größeren Hintergrund und beziehen, so Dorn, „markant Stellung“. Von Dorns Kritik, dass „der Gesellschaft die öffentlichen Intellektuellen abhandengekommen sind, obwohl wir sie gerade in den gegenwärtigen Krisenzeiten dringend brauchten“, kann sich auch und gerade die kritische Theorie in Frankfurt angesprochen fühlen mit ihrem Anspruch der Verbindung von Gesellschaftsanalyse und öffentlicher Intervention.

Die Podiumsdiskussion über die öffentliche Rolle der Intellektuellen ist das mittlerweile vierte Frankfurter Stadtgespräch. Die Moderation liegt wieder in den Händen von Peter Siller, Scientific Manager des Clusters. Mit der bisher sehr gut besuchten Veranstaltungsreihe wollen der Exzellenzcluster und der Frankfurter Kunstverein den Dialog mit der Öffentlichkeit fördern. Der Eintritt ist frei.

Kontakt: Peter Siller, Exzellenzcluster ‚Die Herausbildung normativer Ordnungen’, Tel: (069) 798-25290, This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Weitere Informationen: www.normativeorders.net/frankfurter-stadtgespraech

Headlines

Newsletter aus dem Forschungszentrum „Normative Ordnungen“

Zukünftig informiert ein Newsletter über aktuelle Veranstaltungen, Veröffentlichungen und wissenswerte Entwicklungen im Forschungszentrum „Normative Ordnungen“. Die erste Ausgabe finden Sie hier...

Upcoming Events

7. Februar 2023, 18.15 Uhr

Lecture Series "Trust Contexted": Prof. Hadar Dancig-Rosenberg (UC Berkeley School of Law): Social Trust in Criminal Justice: A Metric. More...

8. Februar 2023, 18.00 Uhr

Virtuelle Ringvorlesung "Algorithms // A Brave New World?": Carina Prunkl (University of Oxford, Institute for Ethics in AI): Can we, will we, and should we have AI judges? Mehr...

8. Februar 2022, 19.15 Uhr

Öffentlicher Vortrag: Fabio Wolkenstein (Universität Wien): Die dunkle Seite der Christdemokratie. Mehr...

9. Februar 2023, 20 Uhr

Lecture & Film „Kino am Abgrund der Moderne. Die Filme von Luis Buñuel“: Kristoffer Noheden (Stockholm): Dreams of Desire: Belle de jour, Eros and Surrealist Cinema. Mehr...

-----------------------------------------

Latest Media

Videoarchiv

Weitere Videoaufzeichnungen finden Sie hier...

Judging Facts, Judging Norms: Training Machine Learning Models to Judge Humans Requires a New Approach to Labeling Data

Gillian Hadfield (University of Toronto)
Ringvorlesung "Algorithms // A Brave New World?"

Verkehrt die Welt: Buñuels Le fantôme de la liberté

Prof. Dr. Vinzenz Hediger (Professor für Filmwissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Co-Sprecher der Forschungsinitiative "ConTrust" am Forschungsverbund "Normative Ordnungen")
Lecture and Film: Kino am Abgrund der Moderne. Die Filme von Luis Buñuel

New full-text Publications

Hanna Pfeifer and Irene Weipert-Fenner (2022)

ConTrust Working Paper No. 3: "Time and the Growth of Trust under Conditions of Extreme Uncertainty. Illustrations from Peace and
Conflict Studies". More...

Rainer Forst (2022)

ConTrust Working Paper No. 2: "The Justification of Trust in Conflict. Conceptual and Normative Groundwork". More..