Mitarbeiterprofil

Rödl, Florian, Dr., M.A.


Florian [Punkt] Roedl (at) normativeorders [Punkt] net

Projekte und Positionen im Cluster

Forschungsthema

Grundlagen kritischen Privatrechtsdenkens

Kurzbeschreibung Forschungsthema

Das Habilitationsvorhaben liefert eine normative Rekonstruktion der Rechtfertigung des geltenden Privatrechts, namentlich seiner Kernbereiche Delikt, Eigentum und Vertrag. Die Rekonstruktion legt gegen den herrschenden distributiven oder ökonomischen oder auch pluralistischen Instrumentalismus die fortdauernde Maßgeblichkeit der Idee gleicher Freiheit frei. Gleichzeitig wird diese Rechtfertigung als verengte Repräsentation der menschlichen Lebensform markiert.

Fachrichtungen

Privatrecht, Arbeitsrecht, Kollisionsrecht, Demokratietheorie

Forschungsschwerpunkte

Privatrechtsphilosophie, post-nationale Verfassungstheorie, Internationales Privatrecht, Arbeitsbeziehungen in Europa

Biografische Angaben

1. juristisches Staatsexamen Frankfurt/Main 1997, 2. juristisches Staatsexamen Berlin 2001, Magister Artium (HF: Philosophie) FU Berlin 2003, Tätigkeit als Rechtsanwalt mit Schwerpunkt Arbeitsrecht in Berlin, Promotion Europäisches Hochschulinstitut Florenz 2008, Wissenschaftlicher Mitarbeiter Zentrum für Europäische Rechtspolitik Bremen bis 2009; seitdem Nachwuchsgruppenleiter am Exzellenz-Cluster; im Juli 2014 Habilitation am Fachbereich Rechtswissenschaft, venien für Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht, Rechtsphilosophie, Internationales Privatrecht, Europarecht, Rechtsvergleichung; WS 2014/15 Vertretung des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Rechtsphilosophie und Medizinrecht, WWU Münster

Publikationen

  • Artikel
    • 2014
      • Rödl, Florian (2014): Die dialektische Entwicklung des Sozialen im Prozess der europäischen Integration: Die Dimension der kollektiven Arbeitsbeziehungen, in: Sozialrecht und Sozialpolitik: Grundlagen und Herausforderungen des deutschen Sozialstaats. 60 Jahre Bundessozialgericht, hg. v. U. Becker, St. Leibfried, P. Masuch, W. Spellbrink
        Details
    • 2013
      • Rödl, Florian (2013): Privatrecht und Gesellschaftsverfassung. Zur logischen Rolle der Grundrechte im Privatrecht, in: Jahrbuch Junger Zivilrechtswissenschaftler 2012, hg. v. M. Hauer u.a., BOORBERG, 375-395.
        Details
      • Rödl, Florian (2013): Contractual Freedom, Contractual Justice and Contract law (Theory), in: Law and Contemporary Problems 76 (2013), 57-70
        Details
      • Rödl, Florian (2013): A Propos de l’évolution fonctionnelle du droit international privé II. Le droit des collisions: une constitution légitime pour la constellation post-nationale, in: Revue Internationale du Droit Economique 27, édition spéciale: Les grandes théories du droit transnational, (zusammen mit Ch. Joerges), 79-93
        Details
      • Rödl, Florian (2013): Private Law and Societal Constitution. On the Logical Role of Fundamental Rights in Private Law, in: Indiana Journal of Global Legal Studies 20, 1015-1034
        Details
      • Rödl, Florian (2013): Zum Begriff demokratischer und sozialer Union, in: Wohlfahrtsstaatlichkeit und soziale Demokratie in der Europäischen Union, hg. v. J. Bast, F. Rödl, 179-204
        Details
    • 2012
      • Rödl, Florian (2012): Privatrechtliche Gerechtigkeit und arbeitsrechtliche Tarifautonomie, in: Individuelle Freiheit und kollektive Interessenwahrnehmung im deutschen und europäischen Arbeitsrecht. Assistententagung im Arbeitsrecht 2011 in Osnabrück, hg. v. M. Bieder & F. Hartmann, MOHR SIEBECK, 81-102
        Details
      • Rödl, Florian; Bast, Jürgen (2012): Jenseits der Koordinierung? Zu den Grenzen der EU-Verträge für eine Europäische Wirtschaftsregierung, in: EuGRZ 2012, 269-278
        Details
      • Open-Access-Logo Rödl, Florian; Höpner, Martin (2012): Governance in der Staatsschuldenkrise, in: Wirtschaftsdienste 2012, 219-221
        Details | Link zum Volltext
      • Rödl, Florian; Ulber, Daniel (2012): Unvereinbarkeit der § 9 Nr. 2 Halbs. 4 AÜG mit der Leiharbeitsrichtlinie, in: NZA 2012, 841-845
        Details
    • 2011
      • Rödl, Florian (2011): Transnationale tarifliche Unterbietung von Mindestarbeitsbedingungen in der EU, in: Rechtsprobleme der tariflichen Unterbietungskonkurrenz, hg. v. Reingard Zimmer, HANS-BÖCKLER-STIFTUNG, 69-94
        Details
      • Rödl, Florian (2011): Private Law, Democracy, Codification. A Critique of the European Law Project, in: European Constitutionalism without Private Law – Private Law Without Democracy, edited by Ch. Joerges & T. Ralli, ARENA Report 3/2011, 141-157
        Details
      • Rödl, Florian (2011): Democratic Juridification without Statization, in: Transnational Legal Theory 2 (2011), 193-213
        Details
      • Rödl, Florian (2011): Bezifferte Mindestentgeltvorgaben im Vergaberecht, in: EuZW 2011, 292-296
        Details
      • Rödl, Florian (2011): Giuridificazione democratica senza statalizzazione. Diritto di collisione al posto dello stato globale, in: Democratia Transfrontaliera?, a cura di O. Eberl, TRAUBEN
        Details
      • Rödl, Florian (2011): Privatrecht, Demokratie, Kodifikation. Zur Kritik des europäischen Privatrechts-Projekts; ZERP-DP 1/2011, S. 133-146.
        Details | Link zum Volltext
      • Open-Access-Logo Rödl, Florian (2011): Kants Erbe: Zur Asymmetrie in der Doppelseitigkeit des Eigentums, in: Ethik und Gesellschaft, Sonderheft 2011: Arbeit - Eigentum - Kapital: Zur Kapitalismuskritik der großen Sozialenzykliken.
        Details | Link zum Volltext
      • Rödl, Florian; Massoud, Sofia (2011): Waiting for the “Follow-Up”? – Guiding Principles for the Implementation of the United Nations ‘Protect, Respect and Remedy’ Framework, Global Labour Column 63, 2011.
        Details | Link zum Volltext
    • 2010
      • Rödl, Florian (2010): Kritische Politische Ökonomie und radikale Demokratietheorie. Eine Begegnung auf der Suche nach der post-neoliberalen Rechtsordnung, in: Kritische Justiz 2010, 419-433
        Details
      • Rödl, Florian (2010): Re-thinking Employment Relations in Constitutional Terms, in: 19 Social and Legal Studies (2010), 241-246
        Details
      • Rödl, Florian (2010): Volkssouveränität und das Rätsel des transnationalen Privatrechts, in: Transnationalisierung der Volkssouveränität. Radikale Demokratie jenseits und diesseits des Staates, hg. v. O. Eberl, FRANZ STEINER VERLAG, 271-294
        Details
      • Rödl, Florian; Eberl, Oliver (2010): Internationale Politische Ökonomie und radikale Demokratietheorie, erscheint in: Kritische Justiz 2010, H. 4.
        Details
    • 2009
      • Rödl, Florian (2009): Arbeitsverfassung, in: Europäisches Verfassungsrecht, hg. v. A. v. Bogdandy, J. Bast, 855-904
        Details
  • Buchkapitel
    • 2014
      • Rödl, Florian (2014): Tarifautonomie und Vertragsgerechtigkeit. Der Beitrag des kollektiven Arbeitsrechts zur Vertragstheorie, in: Life Time Contracts. Social Long-term Contracts in Labour, Tenancy and Consumer Credit, hg. v. L. Nogler, U. Reifner, 397-415
        Details
      • Rödl, Florian; Callsen, Raphaël (2014): The Struggle for Union Rights under the Euro and the Dialectics of Social Integration, in: The European Crisis and the Transformation of Transnational Governance. Constitutionalism and Authoritarian Managerialism, ed. by Ch. Joerges & C. Glinski, Oxford: Hart Publishing.
        Details
    • 2012
      • Rödl, Florian; Joerges, Christian (2012): Conflict of Laws as Europe's Legitimate Constitutional Form, in: Ioannis Lianos & Oke Odudu (eds), Regulating Trade in Services in the EU and the WTO: Trust, Distrust and Economic Integration (Cambridge: Cambridge University Press).
        Details
      • Rödl, Florian; Joerges, Christian (2012): Reconceptualizing the Constitution of Europe’s Post-National Constellation – by Dint of Conflict of Laws, in: Regulating Trade in Services in the EU and the WTO: Trust, Distrust and Economic Integration, edited by I. Lianos & O. Odudu, CAMBRIDGE UNIVERSITY PRESS, 381-399
        Details
    • 2011
      • Rödl, Florian (2011): Demokratische Verrechtlichung ohne Verstaatlichung. Kollisionsrecht statt Globalstaat, in: Oliver Eberl (Hg.), Transnationalisierung der Volkssouveränität (Baden-Baden: Nomos)
        Details
    • 2009
      • Rödl, Florian (2009): Regime-Collisions, Proceduralised Conflict of Laws and the Unity of Law: on the Form of Constitutionalism Beyond the State, in: Rainer Nickel (ed.), Conflict of Laws and Laws of Conflict in Europa and Beyond. Patterns of Supranational and Transnational Juridification, hg. v. R. Nickel, 263-278
        Details | Link zum Volltext
      • Rödl, Florian; Joerges, Christian (2009): Zum Funktionswandel des Kollisionsrechts II. Die kollisionsrechtliche Form einer legitimen Verfassung der post-nationalen Konstellation, in: Gralf-Peter Callies, Andreas Fischer-Lescano, Dan Wielsch, Peer Zumbanden (eds), Soziologische Jurisprudenz. Festschrift für Gunther Teubner zum 65. Geburtstag (Berlin: De Gruyter)
        Details
  • Monographie
    • 2015
      • Rödl, Florian (2015): Gerechtigkeit unter freien Gleichen. Eine normative Rekonstruktion von Delikt, Eigentum und Vertrag, Habilitationsschrift, Baden-Baden: Nomos 2015
        Details
  • Sammelband (Hrsg.)
    • 2013
      • Rödl, Florian; Bast, Jürgen (Hrsg.) (2013): Wohlfahrtsstaatlichkeit und soziale Demokratie in der Europäischen Union, EuR-Beiheft 1/2013
        Details
    • 2009
      • Rödl, Florian; Fischer-Lescano, Andreas; Schmid, Christoph (2009): Europäische Gesellschaftsverfassung. Zur Konstitutionalisierung sozialer Demokratie in Europa (Baden-Baden: Nomos)
        Details
  • Sonstige
    • 2010
      • Rödl, Florian; Massoud, Sofia (2010): EU Member State Report Germany, erarbeitet für die „Study of the Legal Framework on Human Rights and the Environment Applicable to European Enterprises Operating outside the EU““, angefertigt für die Europäische Kommission, vorgelegt von der University of Edinburgh.
        Details | Link zum Volltext

Zurück zur Liste der Personen


Aktuelles

„Institut für gesellschaftlichen Zusammenhalt“ untersucht in Zukunft die Bedingungen produktiver Konflikte

Die Arbeit in dem Frankfurter Teil des neuen Instituts baut auf der elfjährigen Zusammenarbeit der WissenschaftlerInnen im Rahmen des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ mit der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung und dem Frankfurter Fachbereich Gesellschaftswissenschaften auf. Projektleiterin in Frankfurt ist Prof. Nicole Deitelhoff. Stellvertretende Sprecher sind Prof. Daniela Grunow und Prof. Rainer Forst. Mehr...

Leibniz-Preis 2019 für Ayelet Shachar

Prof. Dr. Ayelet Shachar, Direktorin am Max-Planck-Institut zur Erforschung multireligiöser und multiethnischer Gesellschaften in Göttingen und Principal Investigator des Exzellenzclusters "Die Herausbildung normativer Ordnungen", ist Gottfried Wilhelm Leibniz-Preisträgerin 2019. Mehr...

Nächste Termine

14. Januar 2019, 18.15 Uhr

Frankfurter Philosophinnen* Kolloquium 2018/2019: Eva Buddeberg: Spinoza über Moral und Religion. Mehr...

16. Januar 2019, 12.30 Uhr

Book lɔ:ntʃ: Prof. Dr. Dr. Günter Frankenberg: Comparative Constitutional Studies - Between Magic and Deceit. Mehr...

Neueste Medien

Religionsfreiheit_Wie viel Toleranz verlangt die demokratische Gesellschaft?

Prof. Dr. Rainer Forst
Denkraum "Verfassung_Aber wie?"

How Democracies Die

Prof. Daniel Ziblatt
Vortrag und Buchvorstellung

Neueste Volltexte

Kettemann, Matthias; Kleinwächter, Wolfgang; Senges, Max (2018):

The Time is Right for Europe to Take the Lead in Global Internet Governance. Normative Orders Working Paper 02/2018. Mehr...

Klump, Rainer und Lars Pilz (2018):

Durch Eigennutz zum Gemeinwohl: Individualisierung, Reformation und der „Geist des Kapitalismus“. Zur Entstehung und Bedeutung von Leonhard Fronspergers Schrift „Von dem Lob deß Eigen Nutzen“ aus dem Jahre 1564. Normative Orders Working Paper 01/2018. Mehr...